Eisenmangel Haarausfall: Ein niedriger Ferritinwert führt zu Haarverlust

Eisenmangel Haarausfall Ein niedriger Ferritinwert führt zu Haarverlust

Kann ein Eisenmangel Haarausfall begünstigen? Ja, eine der bekannten Ursachen für Haarausfall und schütter werdendes Haar ist ein Eisenmangel. Eine Möglichkeit, Eisen im menschlichen Körper zu messen, ist die Messung des Ferritinspiegels, der mit der im Körper gespeicherten Eisenmenge korrelieren kann. Wenn Sie sicherstellen, dass Ihr Körper einen angemessenen Ferritinspiegel aufrechterhält, können Sie in einigen Fällen den Beginn eines weiteren Haarausfalls verhindern. Niedrige Ferritinspiegel können ernsthaftere Gesundheitszustände ausschließen und sollten daher behandelt werden.

Was bedeutet niedriger Ferritinspiegel?

Ein niedriger Ferritinspiegel bedeutet, dass man einen niedrigen Eisengehalt im Blut hat.

Ferritin ist ein eisenhaltiges Blutzellenprotein, und ein Test, der einen niedrigen Ferritinspiegel zeigt, kann medizinischen Fachleuten helfen zu verstehen, wie viel Eisen Ihr Körper speichert.

Anämie ist eine ernste Erkrankung, und ein niedriger Ferritinspiegel kann ein Zeichen für eine eisenarme Anämie sein, die auch eine Vorstufe von Haarausfall sein kann.

Ein niedriger Ferritinspiegel kann aus verschiedenen Gründen auftreten, z.B.: unzureichende Zufuhr oder Nährstoffmangel, krankheitsbedingte Malabsorption oder die verminderte Fähigkeit des Körpers, Eisen zu absorbieren, übermäßiger Eisenverlust durch verschiedene Probleme wie Menstruation oder gastrointestinale Verluste und funktioneller Eisenmangel, bei dem Eisen zwar gespeichert, aber nicht ausreichend dem Knochenmark zugeführt wird.

Wenn Sie glauben, dass Ihr Haarausfall mit Problemen mit niedrigem Ferritinspiegel in Verbindung gebracht werden könnte, ist ein Bluttest erforderlich, um diese Feststellung zu treffen, und dann einige medizinische Untersuchungen, um zu verstehen, was den Eisenmangel im Körper tatsächlich verursacht.

Wie wirkt sich Eisenmangel auf Ihr Haar aus?

Ein niedriger Ferritinspiegel oder Eisenmangel führt nachweislich zu dünnem, leblosem Haar. Eisenmangel kann zu Anämie führen, die den Körper in einen Zustand des Überlebens versetzt und dazu führt, dass Nebenfunktionen wie die Erhaltung und das Wachstum der Haare eingestellt werden.

Während der tägliche Verlust kleiner Mengen von Haaren normal ist, kann ein niedriger Ferritinspiegel die Symptome von Haarausfall und dünner werdendem Haar beschleunigen.

die geheimwaffe bei haarausfall

Tatsächlich ist ein niedriger Ferritinspiegel eine der häufigeren Ursachen für die Ausdünnung der Haare bei Frauen.

Die Haare können nicht auf gesunde Weise wachsen und fallen wahrscheinlich aus, bevor sie eine signifikante Länge erreicht haben, was dazu führt, dass die Betroffenen über die Fähigkeit klagen, nur in einigen Bereichen kurze Haare wachsen zu lassen.

Da die Haare lediglich vorzeitig ausfallen, ist dieses Problem reversibel, sobald die Ferritinwerte in der Person angegangen werden.

Im Artikel „Eisen spielt eine gewisse Rolle beim gemusterten Haarausfall“ aus dem Jahr 2013 diskutieren die Autoren ihre Forschung über die Rolle des niedrigen Ferritinspiegels beim Haarwachstum.

Da das Haar ein sich ständig vermehrendes Organ ist, benötigt es eine ausreichende Blutversorgung, um voll, lang und gesund zu wachsen.

Die Untersuchung ergab, dass Personen mit niedrigem Ferritin-Gehalt, wenn sie nach Alter und Geschlecht unterschieden werden, mit größerer Wahrscheinlichkeit Symptome von dünner werdendem Haar aufweisen.

Die Teilnehmer, die ein Eisenpräparat zur Behandlung niedriger Ferritinspiegel einnahmen, zeigten im Vergleich zur Kontrollgruppe eine Verbesserung der Haardichte und Haarlänge.

Eine weitere Auswirkung eines niedrigen Ferritinspiegels auf die Haare hängt mit der verminderten Fähigkeit des Körpers zusammen, rote Blutkörperchen zu produzieren, was die Gesamtzahl der roten Blutkörperchen im Körper verringert.

Nach Angaben der Universität Rochester benötigen die roten Blutkörperchen Eisen, um sich normal zu bilden und Sauerstoff durch den Körper zu transportieren.

An der Basis jedes Haarfollikels befindet sich ein Netzwerk von Blutgefäßen, die sich mit der Wurzel jeder Haarsträhne verbinden.

Die roten Blutkörperchen transportieren den Sauerstoff normalerweise durch diese Blutgefäßsysteme zum Haar, die Sauerstoff transportieren und ein gesundes Haarwachstum unterstützen. Ohne eine ausreichende Versorgung mit sauerstoffreichem Blut ist das Haar typischerweise nicht in der Lage, ein normales oder gesundes Wachstum aufrechtzuerhalten.

Nebenwirkungen von niedrigem Ferritin

Ein niedriger Ferritinspiegel oder ein im Wesentlichen anämischer und eisenarmer Zustand kann zu einer Vielzahl von negativen Symptomen führen.

Das National Heart, Lung and Blood Institute gibt an, dass Art und Schwere der Symptome, die mit einem niedrigen Ferritinspiegel zusammenhängen, je nach dem Grad des Eisenmangels variieren.

Eines der häufigsten Anzeichen für einen niedrigen Ferritinspiegel ist Müdigkeit oder ein Gefühl der Erschöpfung.

Andere Symptome eines niedrigen Ferritinspiegels sind mit der schlechten Sauerstoffübertragung im Körper verbunden, wie Schwindel, Kopfschmerzen oder Kurzatmigkeit. Weitere Anzeichen sind brüchige Nägel und wunde oder geschwollene Mund und Zunge.

Eine ungewöhnliche Nebenwirkung von niedrigem Ferritinspiegel ist, dass er das unnatürliche Verlangen nach Nicht-Lebensmitteln wie Schmutz oder Farbe hervorrufen kann, ein Symptom, das als Pica bezeichnet wird.

Eisenmangel Symptome

  • vblasse oder gelbe Haut
  • extreme Müdigkeit
  • Schwindelgefühl
  • schwere Menstruationszyklen
  • Blutungen im Verdauungstrakt
  • Blut im Stuhl
  • Kurzatmigkeit
  • Brustschmerzen
  • brüchige Nägel
  • Haarausfall
  • hämmerndes oder „zischendes“ Geräusch in den Ohren
  • Restless-Legs-Syndrom
  • Verlangen nach Nicht-Lebensmitteln

Wege zur Erhöhung des Eisenspiegels

Die einzige Möglichkeit, um festzustellen, ob Sie niedrige Ferritinwerte haben, ist die Konsultation eines Arztes, der einen Bluttest durchführen muss, um die Ferritinwerte zu bestimmen.

Wenn festgestellt wird, dass Sie einen niedrigen Ferritinspiegel haben, kann dieses Problem relativ einfach gelöst werden.

Während niedrige Ferritinwerte durch eine Ernährungsumstellung ausgeglichen werden können, würden Personen, bei denen ein Mangel bekannt ist, wahrscheinlich von einem gewissen Maß an Supplementierung profitieren.

Es gibt viele Möglichkeiten, den Ferritinspiegel in Ihrem Körper zu erhöhen, einschließlich des Verzehrs von Lebensmitteln mit hohem Eisengehalt und der Einnahme von zubereiteten Nahrungsergänzungsmitteln, die auf dem Markt oder in Form eines verschriebenen Medikaments erhältlich sind.

Zahlreiche gängige Lebensmittel weisen unterschiedliche Eisengehalte auf, von denen viele in eine gesunde Ernährung aufgenommen werden können.

Es gibt zwar Nahrungsergänzungsmittel und Medikamente, die helfen, den Ferritinspiegel im Körper zu erhöhen, doch sollte dies in Absprache mit einem Arzt geschehen.

Eine gesunde Ernährung mit einem hohen Gehalt an Eisen und anderen essentiellen Nährstoffen trägt zu einem positiven allgemeinen Wohlbefinden bei, das die Symptome von Haarausfall und Haarausdünnung im Zusammenhang mit Anämie und schlechter Ernährung reduziert.

Was sind einige eisenreiche Lebensmittel?

  • Rotes Fleisch: Die größte Lebensmittelgruppe, die hohe Mengen an Eisen enthält, um den Eisenspiegel im Körper zu erhöhen, ist rotes Fleisch. Während das meiste Fleisch etwas Eisen enthält, ist die höchste Konzentration von Eisen in den Organen wie Leber, Herz und Niere zu finden. Ich würde nicht zu viel rotes Fleisch empfehlen, da es für den Körper schwer zu verdauen ist. Einige Menschen können von rotem Fleisch leben, und für andere passt es überhaupt nicht zu ihrem Körpertyp.
  • Nüsse: Die meisten Nüsse enthalten einen hohen Eisengehalt und sind im Allgemeinen eine gesunde Snackvariante, die unterwegs gegessen werden kann.
  • Trockenfrüchte: Mit hohem Eisengehalt sind handelsübliche Trockenfrüchte ein gesunder Snack, um den Eisenhaushalt zu erhöhen.
  • Mit Eisen angereicherte Lebensmittel: vielen Lebensmitteln wird bei der Herstellung Eisen zugesetzt, ein einfaches Mittel, um den niedrigen Ferritinspiegel bei vielen Menschen zu erhöhen. Viele Frühstückszerealien werden auch mit Eisen angereichert.

Eisenmangel Haarausfall – Fazit

Ein niedriger Ferritinspiegel bzw. Eisenmangel kann ein Zeichen für bedeutendere Gesundheitsprobleme sein, kann aber auch zu Haarausfall oder Haarausdünnung führen, ohne dass es zu ernsteren Fällen von Eisenmangelanämie kommt.

Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass Eisenmangel mit Haarausfall in Verbindung gebracht werden können, da es den Blutfluss und die Sauerstoffversorgung der Haarfollikel beeinträchtigen kann.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie sicherstellen können, dass Ihr Körper genügend Eisen hat, um einen hohen Ferritinspiegel aufrechtzuerhalten, z.B. durch eine gesunde Anpassung Ihrer Ernährung oder durch die Verwendung eines täglichen Ergänzungsmittels.

Es ist wichtig, dass Ihr Körper nicht unter Eisenmangel leidet, um Ihre allgemeine Gesundheit zu erhalten und um starkes, widerstandsfähiges Haar zu haben.

Chlorophyll für das Haarwachstum: Hilft es tatsächlich?

Chlorophyll für das Haarwachstum Hilft es tatsächlich

Chlorophyll für das Haarwachstum? Chlorophyll ist ein Pigment, das in Pflanzen und Algen vorkommt und eine Vielzahl von Mikronährstoffen wie Magnesium, Phosphor und Kalium enthält.  Vielleicht sind Sie jedoch überrascht, dass Chlorophyll zum Wachstum der Haare beitragen kann und sich leicht in Ihre tägliche Routine einbauen lässt. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die Verwendung von Chlorophyll für das Haarwachstum vor.

Zunächst erfahren Sie, was Chlorophyll ist und woher es stammt.

Zweitens werde ich die verschiedenen Eigenschaften von Chlorophyll erklären und erläutern, warum diese Eigenschaften es zu einer vielversprechenden Behandlungsmethode für das Wachstum gesunder Haare machen.

Drittens werden Sie die besten Möglichkeiten zur Verwendung von Chlorophyll zur Stimulierung des Haarwachstums herausfinden, einschließlich eines köstlichen Morgen-Smoothie-Rezepts, auf das ich schwöre.

Was ist Chlorophyll?

Wenn Sie sich einen Moment Zeit nehmen, um an Ihren Biologieunterricht zurückzudenken, werden Sie sich vielleicht daran erinnern, dass Chlorophyll das Pigment ist, das einer Vielzahl von Pflanzen und Algen seine grüne Farbe verleiht.

Chlorophyll ist wesentlich für die Photosynthese – den Prozess, durch den Pflanzen Kohlendioxid in Sauerstoff umwandeln – und wird auch in einer Vielzahl von Nahrungsmitteln und Getränken für die grüne Farbe verwendet, die sie liefern.

Was Sie vielleicht nicht über Chlorophyll wissen, ist jedoch, dass seine verschiedenen Eigenschaften es zu einer brauchbaren Behandlungsoption für Haarausfall machen und Menschen mit männlicher Kahlköpfigkeit eine weitere Behandlungsmethode in Betracht ziehen können.

Kann Chlorophyll für das Haarwachstum verwendet werden?

Es gibt zwar keine Studien über die direkten Auswirkungen von Chlorophyll auf das Haarwachstum, aber Chlorophyll ist eine Quelle für Magnesium und ein bekanntes Antioxidans.

die geheimwaffe bei haarausfall

Als Entzündungshemmer

Magnesium ist eines der sieben Makromineralien, die der Mensch zum Überleben benötigt.

Es trägt zu starken Knochen bei, hilft, einen normalen Herzrhythmus aufrechtzuerhalten, unterstützt die Nerven- und Muskelfunktion und trägt sogar zum Immunsystem bei.

Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass Magnesiumöl den Haarausfall wirksam stoppen kann.

Spirulina enthält hohe Konzentrationen von Chlorophyll und ist damit die perfekte tägliche Ergänzung für starken Haarwuchs.

Sowohl Spirulina als auch Chlorella-Pulver enthalten hohe Konzentrationen an Chlorophyll, was sie zur perfekten täglichen Ergänzung für starken Haarwuchs macht.

Zusätzliches Kalzium im Körper kann die Haarfollikel blockieren, wodurch das Wachstum neuer Haare erschwert wird. Dieses zusätzliche Kalzium sowie Schuppen und andere ähnlich schädliche Zustände können zu Entzündungen und Reizungen der Kopfhaut führen.

Hier kommt jedoch das Magnesiumöl ins Spiel, das das überschüssige Kalzium abbaut und Schuppen an der Quelle behandelt.

Seine entzündungshemmenden Eigenschaften machen Magnesium zu einem wesentlichen Bestandteil Ihrer Haarpflege.

Als Antioxidans

Als Antioxidans hat sich Chlorophyll als wirksamer Kämpfer gegen freie Radikale erwiesen, die Moleküle, die den Abbau lebenswichtiger Zellen in unserem Körper verursachen.

Freie Radikale tragen bekanntermaßen zur vorzeitigen Alterung bei, daher spielen Antioxidantien im Kampf gegen Haarausdünnung und Haarausfall eine Schlüsselrolle.

Wie man Chlorophyll für das Haarwachstum verwendet

Es gibt zwar keinen direkten Beweis dafür, dass die Verwendung von Chlorophyll das Haarwachstum fördert, aber es ist ein Phytonährstoff, den man leicht in die tägliche Routine einbauen kann.

Fügen Sie es Ihrer Ernährung hinzu

Am besten nehmen Sie Chlorophyll in Ihre Ernährung durch den Verzehr von Blattgrün auf, obwohl es auch orale Nahrungsergänzungsmittel gibt.

Die beste Art, Chlorophyll in Ihre Ernährung aufzunehmen? Smoothies!

Smoothies sind köstlich, lassen sich relativ leicht herstellen und versorgen Sie mit den Nährstoffen, die Sie für den Tag benötigen.

Mein morgendlicher Smoothie enthält gefrorene Beeren, Hanfprotein, Erbsenprotein, Kokosnussöl, Mandeln, Banane, Joghurt, Probiotika, Grünteepulver, gemischtes Grünpulver, Niacin, rohe Cashewbutter, Avocadoöl und gefiltertes Wasser.

Die gemischten Grünpulver enthalten Chlorophyll, während die anderen Zutaten eine gesunde Mischung der notwendigen Nähr- und Mineralstoffe liefern.

Wenn Sie nach einer einfacheren Einführungsmethode suchen, sollten Sie das Entsaften in Betracht ziehen.

Wenn Sie nach Lebensmitteln suchen, die Chlorophyll enthalten, suchen Sie nach solchen mit blattgrünen Anteilen, da Chlorophyll der Pflanze die grüne Farbe verleiht.

Während technisch gesehen alle in der obigen Tabelle aufgeführten Grünsorten entsaftet werden können, ist das beliebteste Grün zum Entsaften Spinat. Dieses Gemüse kann morgens als Nährstoffverstärker für unterwegs einfach entsaftet werden, und Sie können der Mischung verschiedene andere Zutaten hinzufügen, um sie schmackhafter zu machen.

Zitrone ist zum Beispiel eine gute Möglichkeit, um die Bitterkeit zu verringern, oder Sie können auch eine Handvoll Beeren für ein süßeres Getränk hinzufügen.

Ein Weizengras Shot ist eine weitere (sehr schnelle und effektive) Möglichkeit, einen massiven Chlorophyllschub in Ihre Ernährung zu bekommen.

Wenden Sie es äußerlich an

Während die orale Supplementation von Chlorphyll wahrscheinlich die beste Methode der Anwendung ist, können Sie Chlorphyll als topische Anwendung verwenden.

Während alle Blätter Chlorphyll enthalten, werden Sie eine Pflanze mit einer besonders hohen Konzentration des Pigments verwenden wollen. Dazu gehören:

  • Spinat
  • Chlorella
  • Spirulina
  • Weizengras
  • Blattkohl
  • Senfgrün
  • Petersilie

Sie können eine Küchenmaschine benutzen und dann die Paste auf Ihre Kopfhaut auftragen. Dies ist vielleicht der kostengünstigste Weg, aber nicht der einfachste.

Es gibt auch Chlorophyllpulver und Tropfen, die Sie online oder in vielen Naturkostläden kaufen können.

Sie können die Tropfen direkt auf Ihre Kopfhaut auftragen oder sie mit Ihren Shampoos, Conditionern oder anderen Haarpflegeprodukten kombinieren. Das Pulver kann mit fast jedem Öl, wie Jojoba- oder Mandelöl, für ein selbstgemachtes Haarwachstumsserum kombiniert werden.

Wie bereits erwähnt, gibt es keine wissenschaftlichen Beweise für die topische Anwendung von Chlorophyll für das Haarwachstum. Aber seine konzentrierte Dosis an Antioxidantien wird wahrscheinlich nicht schaden.
Das Fazit

Während Chlorophyll Ihnen keine wundersamen Ergebnisse beim Haarwachstum beschert, kann die Supplementation von Chlorophyll Ihren Körper mit dem Sauerstoff und den Mikronährstoffen versorgen, die er für gesundes Haarwachstum benötigt.

Dies kann zu weniger Entzündungen und Irritationen der Kopfhaut führen und auch die Durchblutung und die Nährstoffversorgung verbessern.

Lebensmittel für gesunde Haare: Die richtige Ernährung bei Haarausfall

Lebensmittel für gesunde Haare Die richtige Ernährung bei Haarausfall

Wenn man unter Haarausfall leidet, egal aus welchen Gründen, ist es wichtig, das Problem auf mehreren Ebenen anzugehen. Und obwohl es nie eine Antwort für alle Arten von Haarausfall gibt, gibt es einen Faktor, den Sie ändern können: Ihre Ernährung. Sie werden jetzt vielleicht denken, Lebensmittel für gesunde Haare… na sicher… Aber: Die Lebensmittel, die Sie essen, haben einen direkten Einfluss auf die Gesundheit Ihres Körpers und damit auf die Gesundheit Ihrer Kopfhaut und Ihrer Haare. Deshalb sollten Sie vielleicht in Erwägung ziehen, Ihre derzeitige Ernährung sofort zugunsten einer Ernährung mit nachgewiesenem gesundheitlichen Nutzen zu ändern.

In diesem Beitrag stelle ich die verschiedenen Lebensmittelgruppen vor, die eine gewisse wissenschaftliche Grundlage für die Förderung einer gesunden Kopfhaut und eines gesunden Haares haben. Dann werde ich Ihnen eine Liste von Lebensmitteln vorstellen, die Sie möglicherweise in Ihre Ernährung aufnehmen möchten, sowie einige Ergänzungen.

Lassen Sie uns loslegen!

1. Faserige Lebensmittel (Ballaststoffe)

Einer der großen Faktoren, die Haarausfall und langsames Haarwachstum verursachen können, ist die Ansammlung von Giftstoffen. Da Giftstoffe im Körper zu Haarausfall führen können, ist der Gesamteffekt, dass die Haare viel langsamer zu wachsen scheinen, weil die älteren (längeren) Haare schneller ausfallen.

Eine der Möglichkeiten, wie sich Giftstoffe im Körper ansammeln können, ist ein unsauberer Dickdarm. Wenn der Dickdarm unrein ist, werden Sie auch Probleme haben, die Nährstoffe aus der Nahrung in Ihren Körper zu bekommen, wo sie für den Haarwuchs verwendet werden können.

Aus diesen Gründen ist die Sauberkeit des Dickdarms für einen schnellen Haarwuchs absolut unerlässlich, und die beste Art, den Dickdarm sauber zu halten, ist der Verzehr von Nahrungsmitteln mit viel Ballaststoffen darin.

Faserhaltige Nahrungsmittel wirken buchstäblich wie eine Bürste, die den Dickdarm bei jeder Teamzeit ausfegt und ihn sauber und unblockiert hält. Nahrungsmittel, denen es an Ballaststoffen mangelt, typischerweise verarbeitete und fadenscheinige Lebensmittel, bewirken das Gegenteil.

Sie bewegen sich langsam durch den Verdauungstrakt, kleben und beschichten alles und hinterlassen eine Spur von verunreinigtem Schleim.

Aus diesem Grund können raffinierte Kohlenhydrate, plus Milchprodukte, plus Fleisch, wie z.B. eine Pizza, nach dem Verzehr ein so ermüdendes Gefühl hinterlassen. Ihr Körper hat Schwierigkeiten, sie zu verdauen, und die unnatürliche Kombination ist klebrig und zäh. Die perfekte Kombination für die Blockierung des Dickdarms.

Die Lebensmittel, die wir seit 99,9 % der menschlichen Evolution essen, sind von Natur aus ballaststoffreich, aber unsere modernen Lebensmittel werden verarbeitet, und dabei werden viele der Ballaststoffe (und natürlichen Verdauungsenzyme) herausgenommen.

Ohne die Ballaststoffe haften die Lebensmittel an den Dickdarmwänden, wodurch die Ausscheidung von Abfallprodukten und die Aufnahme von Nährstoffen aus unserer Nahrung verhindert wird. Beides kann für den Haarwuchs sehr schädlich sein.

Welche Lebensmittel haben also von Natur aus einen hohen Ballaststoffgehalt?

Fast alle natürlichen Lebensmittel auf pflanzlicher Basis sind von Natur aus reich an Ballaststoffen. Bohnen, Nüsse, Samen, Früchte und Trockenfrüchte sowie Vollkorn und Hafer enthalten alle die Ballaststoffe, die Ihr Körper benötigt, um den Dickdarm sauber zu halten, Giftstoffe fernzuhalten und die Nahrung optimal zu nutzen.

2. Probiotische Lebensmittel

Faserhaltige Lebensmittel sind nicht die einzigen, die Sie zu Ihrer Ernährung hinzufügen sollten. Es gibt viele Lebensmittel, die zu einem gesunden Darm und damit zu einem gesunden Körper beitragen. Aber die beste Nahrung für den Darm sind bei weitem die Probiotika.

die geheimwaffe bei haarausfall

Kurz gesagt, Probiotika sind lebende Mikroorganismen (1). Sie werden oft als die „guten“ Bakterien Ihres Körpers bezeichnet, da sie zur Unterstützung des Verdauungssystems beitragen.

Aber was hat der Darm – oder genauer gesagt, das Mikrobiom des Darms – mit dem Haarwachstum zu tun?

Die Gründe, warum das „Mikrobiom“, wie Wissenschaftler es nennen (die Ansammlung von Bakterien in unserem Körper), so wichtig für gesundes Haarwachstum ist, sind nicht ganz klar. Es gibt jedoch einige verbindende Beweise, und, wie die Forscher es ausdrücken, können Probiotika dazu beitragen, „vorteilhafte integumentale Effekte zu induzieren, die sich als üppiges Haar manifestieren“ (2, 3).

Ob Probiotika gut für das Haarwachstum sind oder nicht, eines wissen wir mit Sicherheit: Die meisten von uns können von einem gesünderen bakteriellen Gleichgewicht profitieren.

Wenn Sie jemals Antibiotika eingenommen haben, haben Sie vielleicht Ihr Bakterien-Gleichgewicht gestört. Auch wenn Sie per Kaiserschnitt geboren wurden oder sogar nicht-biologische Tierprodukte konsumiert haben, da diese die Antibiotika enthalten können, die Landwirte ihren Tieren geben (4), ist ihr Gleichgewicht vermutlich gestört.

Das andere Problem ist, dass viele Lebensmittel Konservierungsstoffe enthalten. Und Sie wissen vielleicht, dass der Sinn eines Konservierungsmittels darin besteht, Bakterien abzutöten.

Das ist großartig, wenn Sie die Haltbarkeit Ihrer verarbeiteten Lebensmittel erhalten wollen, aber die Konservierungsmittel töten die guten Bakterien in Ihrem Magen ab (5).

Dann gibt es auch noch das Problem der hefebehafteten und faserfreien Lebensmittel. All diese unnatürlichen Nahrungsmittel, die in Ihrem Verdauungstrakt sitzen, geben den schlechten Bakterien einen Schub, während sie die guten Bakterien verletzen.

Was ist also die Lösung? Die beste Lösung ist, gesunde probiotische Lebensmittel in Ihre Ernährung aufzunehmen.

Probiotische Lebensmittel enthalten natürlich vorkommende gesunde Bakterien, die in Ihrem Verdauungstrakt gedeihen und dabei helfen können, die schlechten Bakterien loszuwerden.

Sie können starke Probiotika in Ihre Ernährung aufnehmen, und hier sind einige der besten, die ich empfehle:

  • Joghurt
  • Sauerkraut
  • Miso-Suppe
  • Kefir
  • Saure Essiggurken
  • Kimchi
  • Kombucha
  • Sauerteig-Brot
  • Roher Käse

Alle diese Lebensmittel enthalten von Natur aus hohe Mengen an Probiotika, versuchen Sie also, täglich zwei Portionen davon in Ihre Ernährung aufzunehmen. Auch probiotische Nahrungsergänzungsmittel sind sehr zu empfehlen.

3. Mikronährstoffe

Ihr Haar braucht Nähr- und Mineralstoffe, um zu wachsen. Dies sind die Bausteine, aus denen der Haarfollikel selbst besteht. Wenn es nicht genug von diesen Bausteinen gibt, ist das Haarwachstum verkümmert, und natürlich stammen die Bausteine aus der Nahrung, die Sie essen.

Mikronährstoffe werden als die Spurenelemente, Vitamine, Aminosäuren und Phytochemikalien beschrieben, die normalerweise aus Obst, Gemüse, Nüssen, Samen, Kräutern und Gewürzen stammen.

Sie ermöglichen es dem Körper, komplexe, aber entscheidende Substanzen wie Enzyme und Hormone zu produzieren, die das Haarwachstum fördern.

Makronährstoffe hingegen sind die größeren Nährstoffe, die wir zwar benötigen, die aber in unserer modernen Ernährung im Überfluss vorhanden sind. Es handelt sich dabei um das Protein und die Kohlenhydrate.

Unser Körper braucht sie für Energie und Muskelwachstum, aber wir haben normalerweise genug davon in unserer Ernährung und die Fülle an ihnen bedeutet, dass wir nicht mehr für unser Haar benötigen.

Aber durch den Verzehr dieser Makronährstoffe verdrängen wir im Wesentlichen die Nahrungsmittel, die hohe Mengen an Mikronährstoffen enthalten, was bedeutet, dass wir eigentlich völlig unterernährt sein könnten.

Wenn es um unser Haar geht, ist es wichtig, sich für mehr Mikronährstoffe als für Makronährstoffe zu entscheiden. Weiter unten auf dieser Seite erfahren Sie, welche Nahrungsmittel die höchsten Mengen an Mikronährstoffen enthalten.

4. Pflanzliche Lebensmittel für gesunde Haare

Nach Durchsicht der vorherigen 3 Richtlinien wird etwas deutlich – es gibt einen eindeutigen Schwerpunkt auf pflanzliche Lebensmittel.

Das liegt daran, dass eine pflanzliche Ernährung faseriger und probiotischer ist und mehr auf Mikronährstoffen basiert. Die besten Nahrungsmittel für den Haarwuchs sind Nahrungsmittel aus Pflanzen, die unser Körper schnell verdauen und in Keratin umwandeln kann.

Je mehr Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen in ihrem Einkaufskorb landen desto besser!

Dies sind die besten Lebensmittelgruppen für das Haarwachstum

Welche Lebensmittelgruppen sollten Sie also konsumieren, wenn Sie an einer gesunden Kopfhaut und hoffentlich auch am Haarwuchs interessiert sind?

Rohe Nüsse und Samen

Rohe Nüsse und Samen sind erstaunliche Nahrungsquellen (6).

Sie enthalten Proteine, essentielle Fettsäuren, Omega-Öle und Spurenelemente. Wenn sie vor dem Essen eingeweicht werden, wird die Lebensform in den Nüssen und Samen aktiviert. Ohne das Vorweichen gibt es geringe Mengen der Antinährstoffe Phytinsäure (7).

Diese Chemikalien ermöglichen es den Nüssen und Samen, länger zu überleben, ohne von Bakterien gefressen zu werden, während sie im Boden ruhen. Aber wenn Sie den Samen oder die Nuss einweichen, werden die Giftstoffe entfernt, die die Verdaulichkeit verhindern und sie zum Leben erwecken, wodurch Sie die ultimative Nahrungsquelle erhalten.

Die besten Nüsse und Samen für den Haarwuchs sind:

Kreuzblütler-Gemüse

Kreuzblütengemüse ist Ihre beste Quelle für Nährstoffe, Spurenelemente und Vitamine wie Folat (8). All dies trägt zu einem gesunden Haarwachstum bei.

Eine der wichtigsten Möglichkeiten, wie diese Gemüsesorten helfen, den Haarausfall zu reduzieren, ist ihre entzündungshemmende Wirkung. Durch die Verringerung der Entzündung in der Kopfhaut scheinen die Haare länger zu halten und länger gesund zu bleiben.

Die Verbindungen in Kreuzblütengemüse schützen nachweislich auch die Zellen vor DNA-Schäden, was den altersbedingten Haarausfall verringert (9).

Hier eine Auswahl der häufigsten Kreuzblütler-Gemüsearten:

  • Rucola
  • Hirtentäschelkraut
  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Kohl
  • Rübe
  • Chinakohl
  • Pak Choi
  • Meerrettich
  • Grünkohl
  • Kohlrabi
  • Landkresse
  • Rutabaga
  • Brunnenkresse
  • Blumenkohl
  • Senfgrün
  • Rettich
  • Radieschen

Bohnen, Erbsen und Linsen

Ein weiteres tolles Lebensmittel für gesunde Haare sind Hülsenfrüchte, die aus Bohnen, Erbsen und Linsen bestehen. Sie sind die ultimativen Proteinquellen der Natur, perfekt für natürliche, bioverfügbare Quellen von haarbildendem Keratin (10).

Wenn sich Ihr Haar dünn und leblos anfühlt, oder wenn es leicht ausfällt und langsam wächst, dann wird eine Erhöhung der Menge an pflanzlichem Protein aus diesen 3 Quellen definitiv helfen.

Die meisten Hülsenfrüchte müssen eingeweicht, gekeimt und gekocht werden, da viele von ihnen im rohen Zustand Antinährstoffe und einige giftige Substanzen enthalten.

  • Kidney-Bohne
  • Marinebohne
  • Pintobohne
  • Harikot-Bohne
  • Limabohne
  • Butterbohne
  • Azuki-Bohne
  • Mungbohne
  • Scharlachrote Läuferbohne
  • Mottenbohne
  • Teparianische Bohne
  • Puffbohnen
  • Gartenerbsen
  • Kichererbse
  • Quinoa
  • Linsen

Kräuter und Gewürze

Kräuter und Gewürze enthalten einige der konzentriertesten Formen von Antioxidantien aller Lebensmittel (11). Diese Antioxidantien reduzieren freie Radikale; freie Radikale, die zelluläre und genetische Schäden verursachen und den Alterungsprozess beschleunigen (12). Daher können Antioxidantien das Haarwachstum steigern, indem sie die freien Radikale, die altersbedingten Haarausfall verursachen, reduzieren.

Das beste Gewürz für Ihr Haar ist Kurkuma, und es gibt viele andere wie Ingwer, Basilikum, Nelken, Pfeffer, Vanille, Zimt, Cayennepfeffer, Brennnessel, etc.

Weitere

Ebenfalls gut gegen Haarausfall sind Zwiebel und Knoblauch.

Meine Lieblings-Nahrungsergänzungen

Am besten ist es, so viel der benötigten Nähr- und Mineralstoffe über die normale Ernährung aufzunehmen. Dies ist jedoch nicht immer einfach, und genau hier kommen Nahrungsergänzungsmittel ins Spiel.

Erbsen- und Hanfprotein

Erbsen- und Hanfprotein sind großartige natürliche, pflanzliche Proteinquellen (im Gegensatz zu Molkeprotein, das aus Milchprodukten hergestellt wird), die extrem reich an Omega-Säuren und Ballaststoffen sind. Das Haar benötigt Keratin, das ein Protein ist, um zu wachsen, und sowohl Hanf als auch Erbse sind großartige Proteinquellen. Normalerweise füge ich diese zu meinem morgendlichen Smoothie hinzu.

Spirulina und Chlorella

Spirulina enthält hohe Konzentrationen von Chlorophyll und ist damit die perfekte tägliche Ergänzung für starkes Haarwachstum.

Spirulina und Chlorella sind zwei erstaunliche Nahrungsquellen, die voller Mikronährstoffe und, was ebenfalls sehr wichtig ist, mit Chlorophyll beladen sind.

Chlorophyll ist eine interessante Verbindung, weil es in seiner Zusammensetzung fast identisch mit dem Hämoglobin ist. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Chlorophyll ein Molekül Magnesium enthält, während Hämoglobin ein Molekül Eisen enthält.

Deshalb können niedrige Ferritinwerte manchmal zu Haarausfall führen, weil die Sauerstoffversorgung der Haarwurzel durch den Mangel an Hämoglobin vermindert ist.

Hämoglobin ist der Teil des Blutes, der für den Sauerstofftransport verantwortlich ist, und ein Hämoglobinmangel im Blut führt zu einer starken Abnahme des Sauerstoffgehalts im Blut.

Spirulina und Chlorella enthalten auch ihre eigenen selbstverdauenden Enzyme, so dass sie dem Körper und den Haaren lebenswichtige Nähr- und Mineralstoffe zuführen, ohne das Verdauungssystem zu belasten.

Ich empfehle Ihnen dringend, diese und andere Grünergänzungen wie Weizengraspulver zu Ihrem Morgen-Smoothie hinzuzufügen oder sie täglich als Ergänzung einzunehmen.

Lebensmittel für gesunde Haare: Abschließende Gedanken

Eine Ernährungsumstellung allein wird Ihren Haarausfall nicht stoppen oder gar das Haarwachstum fördern. Es ist jedoch ein Schritt in die richtige Richtung.

Müssen Sie alle oben genannten Nahrungsmittel in Ihren Ernährungsplan aufnehmen? Nicht sofort, aber es schadet nie, die Ernährung zu diversifizieren, und mit den von mir zur Verfügung gestellten Listen können Sie dies leicht tun.

Und denken Sie daran: Beim Haarwachstum geht es um so viel mehr als nur um Ihre Ernährung. Es gibt sehr wahrscheinlich ein zugrundeliegendes Problem – eines, das nicht direkt mit der Nahrungsaufnahme zusammenhängt – das Ihren Haarausfall antreibt. Es ist wichtig, dieses Problem jetzt zu finden und anzugehen, bevor das Problem unumkehrbar wird.

Haben Sie Fragen zu den Lebensmitteln für gesunde Haare auf dieser Liste? Hinterlassen Sie unten einen Kommentar.