Ylang-Ylang-Öl für die Haare Natürlicher Booster für die Haargesundheit

Ylang-Ylang-Öl für die Haare: Natürlicher Booster für die Haargesundheit

In diesem Artikel lernen Sie 3 Möglichkeiten kennen, wie Ylang-Ylang-Öl für die Haare und deren Gesundheit sowie zur Bekämpfung von Haarausfall eingesetzt werden kann.

Erstens kann es dazu beitragen, Entzündungen der Kopfhaut zu reduzieren (etwas, das dazu führen kann, dass Haarfollikel „welken“ und absterben).

Zweitens kann Ylang Ylang aufgrund seiner antimikrobiellen Eigenschaften dazu verwendet werden, die Kopfhaut zu reinigen und verstopfte Poren zu befreien.

Drittens hilft Ylang Ylang aufgrund seines antioxidativen Charakters, oxidativen Stress und Zellalterung in der Kopfhaut zu reduzieren.

Im Folgenden werde ich auf jeden dieser Punkte näher eingehen.

Zum Schluss werde ich Ihnen am Ende dieses Artikels die besten und effektivsten Möglichkeiten vorstellen, wie Sie mit meiner einfachen (aber genialen) Shampoo-Rezeptur so schnell wie möglich mit der Verwendung dieses Öls beginnen können, um Ihr Haar wieder wachsen zu lassen.

Was ist Ylang-Ylang-Öl?

Botanisch als Cananga odorata bezeichnet, ist der Ylang-Ylang-Baum ein Baum, der in der indo-malayischen Region beheimatet ist.

Dieser Baum, der wegen seiner stark duftenden Blüten geschätzt wird, wird für verschiedene Verwendungszwecke hergestellt.

Die Öle aus den Blüten werden in einer Reihe von kosmetischen Produkten verwendet, von Parfüm über Shampoo bis hin zu Haaröl, und die Blumen selbst werden als Schmuck im Haar von Frauen getragen.

In der Medizin wurde Ylang-Ylang im gesamten indisch-pazifischen Raum bei einer Vielzahl von Beschwerden verwendet.

Zu den häufigen therapeutischen Anwendungen gehören die Behandlung von allgemeinen Magenbeschwerden, die Kontrolle von Asthma und die Linderung von Juckreiz und anderen Hautreizungen.

In den letzten Jahren ist Ylang-Ylang-Öl als eine mögliche Behandlungsoption für Menschen, die an Alopezie leiden, ans Licht gekommen.

Dieses reichhaltige Öl ist voller chemischer Komponenten wie Linalool und Karyophyllen, die ihm seine verschiedenen Fähigkeiten verleihen, von denen einige im Folgenden hervorgehoben werden sollen.

Ylang-Ylang-Öl im Kampf gegen Kopfhautentzündung

Es besteht kein Zweifel, dass Juckreiz, Entzündungen und allgemeine Reizungen zu Haarausdünnung und Glatzenbildung führen können. Tatsächlich sind bei einigen Formen der Alopezie Entzündungen weitgehend schuld daran.

Doch was verursacht eine Entzündung und wie führt sie zu übermäßigem Haarausfall?

Es ist hilfreich, die Entzündung als den Hauptabwehrmechanismus der Haut zu betrachten.

Wenn die Haut geschädigt wird, sei es durch eine Verletzung, eine Allergie oder auf andere Weise, entzündet sich die Haut, um gegen den Schaden zu reagieren.

Kurzfristig ist dies für Ihr Haar und Ihre Haarfollikel nicht schädlich, aber mit der Zeit kann eine chronische Entzündung die Haarfollikel schädigen und zu weniger Haarwuchs und sogar zu fortschreitendem Haarausfall führen.

Wie Sie vielleicht wissen, ist die Anagenphase die aktive Phase des Haarwachstums.

Eine Entzündung kann jedoch den Haarfollikel schädigen und die in den Follikeln befindlichen Stammzellen zerstören.

JETZT LESEN:  CBD-Öl gegen Haarausfall: Wirksam bei Haarverlust?

Ohne diese Stammzellen ist die Regeneration und das Wachstum der Haare unmöglich.

Bei Personen mit androgenetischer Alopezie kann die Entzündung der Kopfhaut durch die Ansammlung von DHT ausgelöst werden.

Bei Personen, die an anderen Formen des Haarausfalls leiden, könnte die Entzündung immunologisch bedingt sein oder durch ein Allergen ausgelöst werden.

Einige wenige Studien haben auf die Verwendung von Ylang-Ylang-Öl für die Haare als Entzündungshemmer hingewiesen.

In einer solchen Studie induzierten Wissenschaftler bei einer Gruppe von Ratten ein Ödem.

Die Ratten wurden dann separat mit verschiedenen Dosen von reinem Linalool und Linalylacetat behandelt, die beide Hauptbestandteile von Ylang-Ylang-Öl sind.

Die Dosis von 25 mg/kg hatte eine der verzögerten, aber länger anhaltenden Wirkungen, obwohl sich sowohl die Linalool- als auch die Linalylacetat-Verbindungen als wirksame Ödembehandlungen erwiesen.

ylang ylang wirkt entzündungshemmend

Eine andere Studie, die 2010 von Wei und Shibamoto durchgeführt wurde, bestätigte die früheren Ergebnisse und stellte fest, dass die Verwendung von Linalool und Linalylacetat dazu beitragen kann, die Entzündung zu minimieren und unter Kontrolle zu halten.

Zwar wurden bisher keine Studien dieser Art am Menschen durchgeführt, doch die entzündungshemmenden Fähigkeiten von Ylang-Ylang-Öl können nicht ignoriert werden.

Die antimikrobiellen Vorteile von Ylang-Ylang-Öl für die Haare

Mit dem Auftauchen multiresistenter Krankheitserreger war der Bedarf an natürlichen Behandlungen noch nie so groß wie heute.

Dies hat Forscher dazu veranlasst, Studien an verschiedenen Pflanzenquellen durchzuführen, um deren antimikrobiellen Nutzen, falls vorhanden, zu bestimmen.

Durch mehrere Studien hat das Ylang-Ylang-Öl kontinuierlich seine verschiedenen antimikrobiellen Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Im Jahr 2014 stellten die Wissenschaftler 12 Pflanzen, die vom Bentian-Stamm in Indonesien üblicherweise verwendet werden, auf den Prüfstand. Von den 12 Pflanzen war eine davon Cananga odorata oder Ylang-Ylang.

In dieser speziellen Studie wurde nur die Rinde des Ylang-Ylang-Baums getestet. Es wurden drei Extraktionsmethoden mit unterschiedlichen Extrakterträgen angewandt.

ylang ylang pflanzenextrakt

Der Ylang-Ylang-Extrakt wurde gegen verschiedene Bakterienstämme getestet.

Einer dieser Stämme war das gram-positive Bakterium, das als P. acnes bekannt ist. Es wird angenommen, dass dieses Bakterium für bestimmte Entzündungskrankheiten, wie z.B. Akne vulgaris, verantwortlich ist.

Verglichen mit der positiven Kontrolle CHP (ein Medikament, das häufig zur Behandlung von P. acnes-Infektionen eingesetzt wird), waren dies die Ergebnisse:

ylang-ylang-öl für die haare studie resultate

Was bedeutet dies für diejenigen, die an Alopezie leiden?

Denken Sie daran, dass Haarausfall verschiedene Ursachen haben kann. Bei einigen Personen können Bakterien und andere Mikroben zu Haarfollikelschäden und schließlich zu Glatzenbildung führen.

Mit der Anwendung eines bewährten antimikrobiellen Mittels auf die Kopfhaut können Sie sicherstellen, dass Ihre Kopfhaut und Ihre Follikel sauber und gesund bleiben.

Ylang-Ylang-Öl für die Haare hat sich als antimikrobiell erwiesen, was bedeutet, dass es eine gute Option für diejenigen ist, die gegen Haarausfall, Geheimratsecken, einen zurückgehenden Haaransatz und schütter werdendes Haar kämpfen wollen.

Ätherisches Ylang-Ylang-Öl und seine antioxidativen Eigenschaften

Freie Radikale können Verwüstungen im Körper anrichten, sich an gesunde Zellen anhängen und deren Zyklen stören. Tritt dies auf der Kopfhaut auf, können solche Schäden bei unsachgemäßem Umgang irreparabel sein.

Glücklicherweise ist erwiesen, dass Antioxidantien den durch freie Radikale verursachten oxidativen Stress bekämpfen, und Ylang-Ylang-Öl hat sich im Vergleich zu anderen pflanzlichen Quellen als wirksame Quelle von Antioxidantien erwiesen.

JETZT LESEN:  Wildschweinborstenbürste gegen Haarausfall: Meine Erfahrungen

Tatsächlich zeigte Ylang-Ylang-Öl bei der Bewertung gegen das freie Radikal DPPH einen Hemmungsprozentsatz von 79%.

Gibt es Nebenwirkungen oder Risiken im Zusammenhang mit der Supplementation mit Ylang-Ylang-Öl?

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist nicht nachgewiesen, dass Ylang-Ylang-Öl für die Haare größere Nebenwirkungen oder Risiken aufweist.

Denken Sie jedoch daran, dass Allergien möglich sind, und es ist immer am besten, mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie mit einer neuen Nahrungsergänzung beginnen.

Natürlich sollten Frauen, die schwanger sind oder stillen, vor der Einnahme mit ihrem Geburtshelfer sprechen.

Wie man Ylang-Ylang-Öl zur Behandlung von Haarausfall verwendet

Während Ylang-Ylang-Öl in kleinen Dosen konsumiert werden kann, ist die häufigste Anwendung bei der Behandlung von Haarausfall die direkte Anwendung.

Ylang-Ylang-Öl-Shampoo herstellen

Wenn Sie derzeit gegen Entzündungen und Reizungen der Kopfhaut kämpfen, dann ist eines der besten Dinge, die Sie für sich selbst tun können, Ihr eigenes Haarausfall-Shampoo herzustellen.

Erstens werden Sie Ihre ohnehin schon empfindliche Kopfhaut keinen aggressiven Chemikalien aussetzen. Zweitens können Sie Ihrem Shampoo wissenschaftlich geprüfte Inhaltsstoffe beifügen, um die Heilung zu ermöglichen und das Haarwachstum zu fördern.

Um gereizte Haut zu beruhigen, verstopfte Poren zu öffnen und die Ablagerungen von DHT und anderen schädlichen Chemikalien zu entfernen, sollten Sie sich das untenstehende natürliche Ylang-Ylang-Shampoo ansehen.

Ylang-Ylang- und Ahornsirup-Shampoo

Inhaltsstoffe:

  • Flüssige Kastilienseife (1/2 Tasse)
  • Ahornsirup (2 Esslöffel)
  • Ätherisches Ylang-Ylang-Öl (5-10 Tropfen)
  • Rizinusöl (10 Tropfen)

Herstellung:

Kombinieren Sie alle Zutaten in dem Behälter Ihrer Wahl. Gut mischen.

Anwendung:

Gießen Sie die obige Mischung über das nasse Haar und massieren Sie sie 2 – 3 Minuten lang in Ihre Kopfhaut ein. Achten Sie darauf, das Shampoo von der Wurzel bis zur Spitze zu verteilen, und achten Sie besonders auf besonders gereizte oder dünner werdende Stellen.

Vorteile für das Haar:

Ahornsirup, vielleicht eines der letzten Dinge, die Sie von sich aus auf Ihre Kopfhaut auftragen würden, ist tatsächlich ein beruhigender Inhaltsstoff mit antibakteriellen Eigenschaften.

In Kombination mit dem entzündungshemmenden Ylang-Ylang-Öl und dem feuchtigkeitsspendenden Rizinusöl ist dieses Shampoo eine ausgezeichnete Ergänzung zu Ihrer Shampoo-Rezeptur-Rotation.

Ylang-Ylang-Öl als Behandlung mit heißem Öl verwenden

Wenn Sie auf der Suche nach einer unkomplizierten Applikationsmethode sind, dann sind Sie vielleicht daran interessiert, Ylang-Ylang-Öl für die Haare als Heißölbehandlung auszuprobieren.

Heiße Ölbehandlungen sind wohltuend für die Kopfhaut, öffnen die Poren und sorgen für eine maximale Absorption des aufgetragenen Öls.

Ylang-Ylang-Öl-Behandlung mit heissem Öl

Das werden Sie brauchen:

  • Ylang-Ylang-Öl (1 Tasse)
  • warmes Wasser
  • Handtuch (am besten einen Haarturban mit Knopf, so kann garantiert nichts verrutschen, auch über Nacht prima)
  • Duschhaube (der Umwelt wegen empfehle ich eine wiederverwendbare, wie diese hier)

Ylang-Ylang-Öl als Behandlung mit heißem Öl verwenden

Herstellung:

Während Sie das heiße Wasser zum Kochen bringen, gießen Sie das Ylang-Ylang-Öl in einen hitzebeständigen Behälter.

Wenn das Wasser zum Kochen gekommen ist, nehmen Sie den Topf vom Herd und stellen den Behälter direkt in den Topf.

Lassen Sie den Topf einige Minuten stehen, bis das Öl gründlich erhitzt ist, wobei Sie das Öl eventuell einige Male umherwirbeln müssen, um eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu gewährleisten.

JETZT LESEN:  Ginseng gegen Haarausfall: Helfen Ginseng Haarwasser, Tonikum & Co.?

Um die Temperatur des Öls zu testen, benutzen Sie Ihr Handgelenk.

Verwendung:

Um beste Ergebnisse zu erzielen, wenden Sie die Behandlung mit heißem Öl vor dem Shampoonieren an.

Gießen Sie das erwärmte Öl in Ihre Handfläche und beginnen Sie, Ihre Kopfhaut und Ihr Haar zu massieren.

Massieren Sie die gesamte Kopfhaut 5 Minuten lang, wobei Sie darauf achten müssen, dass die gesamte Kopfhaut und das gesamte Haar von der Wurzel bis zur Spitze bedeckt sind.

Setzen Sie nach 5 Minuten die Plastik-Duschkappe über Ihren Kopf. Benutzen Sie das Badetuch, tauchen Sie es ein oder lassen Sie es unter heißes Wasser laufen und wringen Sie dann den Überschuss aus. Wickeln Sie das Handtuch um die Duschkappe und befestigen Sie es.

Lassen Sie das Handtuch und die Duschhaube mindestens 30 Minuten lang an ihrem Platz, auch über Nacht ist es in Ordnung.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Behandlung mit heißem Öl lange genug angehalten hat, spülen Sie sie wie gewohnt gründlich mit lauwarmem Wasser und Shampoo aus.

Vorteile für das Haar:

Die Verwendung von Ylang-Ylang-Öl in Kombination mit angewandter Wärme öffnet die Poren der Kopfhaut und sorgt für eine reinigende und feuchtigkeitsspendende Wirkung, die bei der Behandlung von Entzündungen, DHT-Aufbau und allgemeinen Haarfollikelreizungen hilfreich ist.

Schlussfolgerung

Obwohl es keinen direkten Beweis für die positive Wirkung von Ylang-Ylang-Öl auf das Haarwachstum gibt, ist klar, dass Ylang Ylang indirekt (durch seine entzündungshemmende und antimikrobielle Wirkung) ein nützlicher Inhaltsstoff für die Haarpflege sein kann.

Es ist unglaublich einfach, ein paar Tropfen dieses ätherischen Öls zu Ihrem eigenen hausgemachten Shampoo hinzuzufügen.

Da Ylang Ylang jedoch topisch wirkt (man trägt es auf die Kopfhaut auf), hat es keinen Einfluss auf die Behebung der zugrunde liegenden Ursache des Haarausfalls (die ein chemisches Ungleichgewicht ist).

Hierfür müssen Sie größere Veränderungen vornehmen.

Wenn die Ungleichgewichte, die den Haarausfall überhaupt erst verursacht haben, behoben sind, können Sie Ylang-Ylang-Öl für die Haare verwenden, um das Nachwachsen selbst anzuregen, zu schützen und zu beschleunigen.


Einkaufsliste

Im Folgenden finden Sie empfehlenswerte Ylang-Ylang-Produkte, die ich selbst getestet habe und die Sie für Kopfhautmassagen, Haarmasken oder ihr hausgemachtes Shampoo verwenden können. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen, es fallen keine Extrakosten für Sie an, Sie unterstützen jedoch mit einem Kauf über meinen Link meine Recherchen und diesen Blog.

Naissance Ylang-Ylang-Öl: https://amzn.to/3eJjJzA

Flüssige Kastilienseife von The Soapery: https://amzn.to/2z4neA6

Flüssige Kastilienseife von Naissance: https://amzn.to/3d9uHN6

Ahornsirup von Maple Farm (nicht nur gut für die Haare sondern auch extrem lecker): https://amzn.to/2StdG8Z

Rizinusöl von Naissance: https://amzn.to/3aRMGpS

Wiederverwendbare Duschhaube aus Vinyl: https://amzn.to/2y8mE4l

Haarturban / Turban Handtuch mit Knopf: https://amzn.to/2WzDzpT

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar