Haartransplantation Methoden, Kosten, Risiken, Kliniken & mehr

Haartransplantation: Methoden, Kosten, Risiken, Kliniken & mehr

Haarausfall betrifft jedes Jahr Millionen von Männern und Frauen auf der ganzen Welt. Ein zurückgehender Haaransatz, lichter werdendes Haar oder eine Mönchstonsur können nicht nur als ästhetisch störend empfunden werden, sondern sogar soziale Störungen, Depressionen und auch ein geringes Selbstwertgefühl sowohl bei Männern als auch bei Frauen auslösen. In den letzten 30 Jahren gab es große Fortschritte bei der Entwicklung einer dauerhaften Lösung für diese Probleme. Obwohl die Suche nach einer wirksamen, allumfassenden Lösung ergebnislos bleibt und das Haare klonen noch immer Zukunftsmusik ist, ist ein erfolgreicher Ansatz im Kampf gegen Haarausfall in Form von einer Haartransplantation zu verzeichnen.

Im folgenden Beitrag wollen wir Sie umfassend und unabhängig aufklären über die verschiedenen Methoden der Haartransplantation, Kosten, Risikofaktoren, die besten Ärzte und ob sie für eine Haartransplantation geeignet sind.

Was versteht man unter Haartransplantation?

Die Haartransplantation ist ein chirurgisches Verfahren zur dauerhaften Behandlung von Haarausfall. Dabei wird haartragende Haut von einem Teil der Kopfhaut, der so genannten „Spenderstelle“ (Donor), entnommen und auf einen kahlen oder fast kahlen Teil der Kopfhaut, die so genannte „Empfängerstelle“, transplantiert.

Die Spenderstelle ist normalerweise die untere Seite des Hinterkopfes, während die Empfängerstelle normalerweise der obere oder vordere Teil des Kopfes ist. Das Verfahren wird in OP-Räumen unter Lokalanästhesie durchgeführt.

Ist die Haartransplantationschirurgie ein Heilmittel für männliche Glatzenbildung?

Nein. Das einzige, was mit dem Verfahren erreicht wird, ist das Abdecken der bereits kahlen Kopfhaut mit Haartransplantaten, aber es schützt Sie nicht vor weiterem Haarausfall. Wenn Sie sich jedoch an die verschiedenen Tipps auf dieser Website halten, so können Sie Ihren Haarausfall zumindest verlangsamen oder gar Einhalt gebieten.

Wer ist ein guter Kandidat für die Haartransplantationschirurgie?

Eine Person gilt als guter Kandidat für eine Haartransplantation, wenn sie über einen stabilen Vorrat an Spenderhaar verfügt, der ausreicht, um den Bereich zu bedecken, der bereits unter Haarausfall gelitten hat, sowie alle Bereiche, die in Zukunft Haare verlieren könnten.

Patienten über 30 Jahre sind in der Regel die besten Kandidaten für eine Haartransplantation, da sie im Vergleich zu jüngeren Patienten ein gut etabliertes Haarausfallmuster aufweisen. Andere gute Kandidaten sind

  • Frauen mit dünner werdenden Haaren oder Musterkahlköpfigkeit;
  • Männer mit androgenetischer Alopezie, allgemein bekannt als männliche Kahlköpfigkeit;
  • Alle, bei denen nach einem chirurgischen Eingriff, wie z.B. einem Facelift, Haarausfall aufgetreten ist;
  • Jeder, der Haarausfall infolge von Verbrennungen oder einer anderen Form von Kopfhautverletzungen erlitten hat;
  • Männer und Frauen, die die Form ihres Haaransatzes verändern möchten.

Das Verfahren ist keine gute Option für:

  • Menschen, die bei der Anwendung bestimmter Medikamente und Behandlungen wie Chemotherapie Haarausfall erlitten haben;
  • Menschen, die nach der Operation dicke und manchmal faserige Narben bilden;
  • Menschen ohne ausreichende Spenderstellen, die kahle Bereiche der Kopfhaut bedecken können;
  • Menschen mit sehr weit verbreitetem Haarausfall auf der gesamten Kopfhaut, insbesondere Frauen.

wer ist ein guter kandidat für eine haartransplantation

Lohnt sich eine Haartransplantations-Operation?

Es gibt viele Haarwuchsbehandlungen, die im Laufe der Jahre entwickelt wurden, aber keine dieser Behandlungen hat sich als eine dauerhafte und natürliche Lösung erwiesen. Immer mehr Patienten wenden sich der Haartransplantationschirurgie zu, weil sie im Vergleich zu anderen Behandlungen bessere Ergebnisse bietet.

Laut den Ergebnissen einer Studie, die in der National Library of Medicine veröffentlicht wurde, bieten Haartransplantationen sowohl für Männer als auch für Frauen bedeutende ästhetische Vorteile. Die Haarersatzchirurgie hat sich so weit entwickelt, dass eine Kombination aus Minigrafting und Micrografting dazu geführt hat, dass Ärzte effizientere Wege zur Nutzung von Spenderhaaren gefunden haben.

Die Verbesserung der Technologie hat wiederum zu verbesserten Methoden der Haarentnahme, der Schaffung und Platzierung von Grafts geführt, die dazu führen, dass ein hoher Prozentsatz der Haare unter der Transplantation gedeihen kann. Weitere Vorteile einer Haartransplantation sind

  • Der chirurgische Prozess selbst ist schmerzlos und erfordert nur eine lokale Anästhesie. Die nach dem Verfahren auftretenden Beschwerden sind in der Regel erträglich, und es ist wahrscheinlich, dass Sie ambulant behandelt werden.
  • Die Operation bringt einen erstaunlichen emotionalen Nutzen mit sich. Die Patienten erhalten ein Aussehen, das ihnen mehr Selbstvertrauen und Selbstsicherheit gibt.
  • Die Ergebnisse werden dank der heutigen fortschrittlichen Technologie schneller, sicherer und angenehmer erzielt.

Dinge, die Sie bedenken sollten, bevor Sie sich für eine Haartransplantation entscheiden

Bevor Sie die Entscheidung treffen, Ihre Kopfhaut unter das Skalpell zu legen, müssen Sie einige wichtige Punkte beachten:

  • Haben Sie realistische Erwartungen – es ist unwahrscheinlich, dass Sie bei einer Haartransplantation eine volle Kopfbehaarung erhalten, besonders wenn Sie schon einen relativ weit fortgeschrittenen Haarausfall haben. Die Ergebnisse hängen im Allgemeinen von der Dicke und der Dichte des verbleibenden Haares ab. Auf der ganzen Welt gibt es Berichte über erfolglose Transplantationsversuche. Manchmal muss man sich bis zu dreimal operieren lassen, bevor das Endergebnis als gut bezeichnet werden kann (auch hier ist die Voraussetzung, dass genug Spender vorhanden ist!).
  • Kosten – Die Transplantationskosten hängen u.a. von der verwendeten Technik, dem Ausmaß des Haarausfalls, dem Ruf und dem Fachwissen des Arztes ab. Es ist gängige Praxis, dass Krankenkassen kosmetische Operationen nicht bezahlen. Haarersatz infolge von Verbrennungen oder Trauma gilt jedoch als rekonstruktive Behandlung und kann für eine finanzielle Unterstützung in Frage kommen. Fragen Sie hierbei am besten direkt bei Ihrer Krankenkasse nach.
  • Eine Haartransplantation ist keine Heilung für männlichen Haarausfall. Das verpflanzte Haar wird die kahle Kopfhaut bedecken, kann Sie aber nicht vor weiterer Glatzenbildung schützen.
  • Medikamente – Wir raten Ihnen, alle Medikamente offen zu legen, die Sie regelmäßig einnehmen oder kürzlich verwendet haben, einschließlich rezeptfreier Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamine.
  • Sie liefert keine sofortigen Ergebnisse – es kann bis zu 9 Monate dauern, bis die verpflanzten Haare Wurzeln gebildet haben und sich auszufüllen beginnen.
  • Es kann sein, dass Sie nach der Operation einige Komplikationen/Nebenwirkungen haben. Darüber hinaus gibt es einige Gewohnheiten, die nachweislich das Risiko von Komplikationen erhöhen, insbesondere das Rauchen.
  • Nach der Operation kann es sein, dass Sie für eine gewisse Zeit in ärztlicher Behandlung bleiben müssen.
JETZT LESEN:  PRP Behandlung gegen Haarausfall: Studien und eigene Erfahrungen!

Haartransplantationschirurgie für Frauen

Nach Angaben der American Hair Loss Association sind fast 90% der Männer mit Glatzenbildung gute Kandidaten für eine Haartransplantation, aber nur sehr wenige Frauen können gute Kandidaten sein. Dafür gibt es zwei Hauptgründe:

  1. Die meisten Frauen leiden unter diffusem Haarausfall, was bedeutet, dass sie insgesamt eine Ausdünnung der Haare in allen Bereichen der Kopfhaut erleben, einschließlich der unteren Seite des Kopfes, wo üblicherweise Haartransplantate entnommen werden. Das bedeutet, dass die Spenderstelle bei Frauen instabil ist und man sich nicht darauf verlassen kann, dass gesunde Haartransplantate zur Verfügung stehen, die erfolgreich transplantiert werden können, ohne dass sie bald nach der Operation ausfallen. Tatsächlich gilt jeder Arzt, der versucht, Haare von einer instabilen Spenderstelle zu transplantieren, als unethisch und nutzt einfach den finanziellen Vorteil des Patienten aus.
  2. Im Gegensatz zu Männern verlieren Frauen in der Regel Haare am oberen und hinteren Teil des Kopfes, neigen aber dazu, die frontale Haarlinie intakt zu lassen. Daher machen sich die meisten Frauen keine Sorgen um ihr äußeres Erscheinungsbild im Gesicht und sind eher um das Haarvolumen im Allgemeinen besorgt. Leider tragen Haartransplantationen nicht viel zur Erhöhung des Haarvolumens bei. Mit der Transplantation gelingt es weitgehend, das Haar von einem Teil zum anderen zu verlagern.

Experten behaupten, dass die einzigen Frauen, die potenzielle Kandidaten für eine Haartransplantation folgende sind:

  • Frauen, die aufgrund von Verbrennungen, Unfällen oder einer anderen Form von Trauma an Haarausfall leiden;
  • Frauen, die ein ausgeprägtes Haarausfallmuster haben, das dem von Männern ähnlich ist. Dazu gehören Scheitelverdünnung, Haarrückgang und eine Spenderstelle, die nicht von androgenetischer Alopezie betroffen ist;
  • Frauen, die aufgrund von Traktionsalopezie oder nicht hormoneller Alopezie Haare verloren haben;
  • Frauen, die an Alopecia marginalis gelitten haben, einer Erkrankung, die ähnliche Merkmale wie die Traktionsalopezie aufweist.

haartransplantation für frauen

Haartransplantation Methoden

Es gibt zwei Haupttechniken zur Entnahme von Haarfollikeln, und jede Methode hat ihre eigenen einzigartigen Vorteile und Herausforderungen. Diese sind:

  • Follicular Unit Transplantation (FUT)
  • Follicular Unit Extraction (FUE)
  • (Es gibt auch die veraltete Technik der Haarpfropfen)

Unabhängig von der angewandten Technik wird (normalerweise) der Kopf rasiert und Lokalanästhesie injiziert. Darüber hinaus muss die Kopfhaut mit einem antibakteriellen Mittel behandelt werden, um Infektionen in Schach zu halten. Wir betrachten nun jede Technik im Detail:

FUT Haartransplantation

Bei dieser Methode, die allgemein als Streifenentnahme bekannt ist, wird ein Streifen der Haut von der Spenderstelle, normalerweise der hinteren Kopfhaut, entnommen. Das Haar im Bereich der Spenderstelle wird zunächst auf eine Länge von etwa 2 mm gekürzt.

Sobald die Spenderstelle taub ist, entfernt der Arzt mit einem Skalpell „Streifen“ der haartragenden Kopfhaut. Jeder Streifen kann eine Größe von 1,5 cm x 30 cm haben. Die Spenderstelle wird dann sofort verschlossen und die Aufmerksamkeit verlagert sich auf die entfernten haartragenden Streifen.

die geheimwaffe bei haarausfall

Unter mikroskopischer Sicht sezieren der Arzt oder die Assistenztechniker das entnommene Gewebe in einzelne follikuläre Einheitstransplantate. Überschüssiges Fett- oder Fasergewebe wird zu diesem Zeitpunkt entfernt, wobei eine Beschädigung der feinen, einhaarigen Transplantate vermieden wird. Das Ziel ist es, Transplantate herzustellen, die gesund sind und ein natürliches Aussehen haben.

Mit kleinen Klingen punktiert der Chirurg dann die Kopfhaut in einem vorbestimmten Muster, um ein realistisches Haarmuster zu erzeugen. Die Transplantate werden dann vorsichtig an Ort und Stelle eingesetzt. Dieses Verfahren hinterlässt eine lineare Narbe im Spenderbereich, deren vollständige Heilung bis zu zwei Wochen dauern kann.

FUE Haartransplantation

Bei der FUE werden einzelne follikuläre Einheiten entnommen. Jede Einheit enthält 1 bis 4 Haare. Der Arzt macht winzige Einstiche auf die Kopfhaut mit einem Durchmesser zwischen 0,5 mm und 1,0 mm. Dann werden die Empfängerstellen mit sehr kleinen Klingen oder feinen Nadeln punktiert.

Die Grafts werden dann in einem vorbestimmten Muster und in einer vorbestimmten Dichte eingesetzt. Der Chirurg winkelt die Wunden einheitlich so an, dass ein realistisches Haarmuster entsteht. Die Genesung nach dem Eingriff dauert weniger als 7 Tage.

Die Entnahme der follikularen Einheiten ist im Vergleich zur Strip-Operation zeitaufwendiger, wobei der tatsächliche Zeitaufwand von der Erfahrung des Chirurgen, dem Ausmaß des Haarausfalls und der Geschwindigkeit der Entnahme abhängt.

Die Ergebnisse dieses Verfahrens erscheinen im Vergleich zu FUT natürlicher, insbesondere weil es vernachlässigbare Narben hinterlässt. Die Technik erfordert jedoch mehr Fachwissen, und nur wenige Chirurgen verfügen über die Fähigkeiten, den Eingriff durchzuführen.

FUT vs. FUE: Welches Verfahren ist besser?

Beide Methoden haben einzigartige Vorteile und Herausforderungen. Vielleicht ist es am besten, die Unterschiede zwischen den beiden Techniken zusammenzufassen, bevor eine Entscheidung getroffen wird:

Methode FUT FUE
Verfahren Ein Chirurg verwendet ein Skalpell, um einen Streifen Transplantathaar von der Spenderstelle zu ernten. Techniker können die Extraktion durchführen Mikrochirurgische Werkzeuge werden verwendet, um einzelne Haarfollikel von der Spenderstelle zu extrahieren. Das Gesetz verbietet normalerweise Personen, die nicht zur Durchführung einer Operation lizenziert sind die Extraktion
Spenderquelle Hauptquelle ist die mittlere hintere Kopfhaut, wo das Haar des Patienten am dicksten ist Hinterkopfbereich und an den Seiten, es besteht auch die Möglichkeit sog. Bodygrafts (Körperhaare wie Rückenhaar, Barthaar oder Brusthaar) zu verwenden
OP Dauer 5-7 Stunden Längere Zeiten einschließlich der Möglichkeit mehrerer Sitzungen
Narben Es werden Stiche / Nähte verwendet Es werden keine Stiche / Nähte verwendet
Heilungsdauer Bis zu 2 Wochen Bis zu 7 Tage
Narbenbildung Lineare Narbe Vernachlässigbare Narbenbildung

Auch wenn heutzutage die FUT als etwas altmodisch erscheint, so kann diese Methode durchaus vorteilhafter sein aufgrund der folgenden Punkte:

  • Weniger Schäden an Haartransplantaten: Bei beiden Techniken kommt es zu Follikelschäden. Bei der FUT-Technik erfolgt die Entnahme der Haare aus dem entnommenen Streifen jedoch unter dem Mikroskop, was die Chancen auf eine sichere Entfernung gesunder Follikel erhöht.
  • Die Operation nimmt weniger Zeit in Anspruch: Die FUT-Technik ermöglicht es dem Chirurgen, den Eingriff zusammen mit Technikern durchzuführen, die die Follikel aus dem geernteten Streifen entnehmen können, während der Chirurg die auf der Kopfhaut verbleibenden Wunden abdeckt. Auf diese Weise arbeitet das Team schneller als der FUE-Chirurg, dem es nicht gestattet werden kann, Hilfe von nicht lizenzierten Personen zu suchen.
  • Erschwinglichkeit: Die Tatsache, dass FUE nur von Experten durchgeführt werden kann, bedeutet, dass die Kosten im Vergleich zu FUT wahrscheinlich höher sind.
  • Weniger traumatisierend: FUT führt zu weniger Traumata an der Kopfhaut, da die Transplantate in einem Streifen entnommen werden. Bei der FUE führt der Chirurg mehrere Schläge auf die Kopfhaut aus, um die Follikel einzeln zu entfernen. Die mehrfachen Stanzungen sind für den Kopf traumatisierender.

Ungeachtet der Kosten kann natürlich auch die FUE eine gute Option sein, weil sie weniger schmerzhaft ist als die FUT. Sie können sich auch für diese Technik entscheiden, da keine Nähte erforderlich sind und keine lineare Narbe auf der Kopfhaut zurückbleibt. Weitere Faktoren, die bei der Wahl einer Technik zur Wiederherstellung der Haarlinie zu berücksichtigen sind:

  • Land, in dem die Operation durchgeführt werden soll
  • Entfernung von Ihrem Wohnort oder Wohnbereich zur Klinik Ihrer Wahl. Es ist ratsam, eine Klinik in der Nähe Ihres Wohnortes zu wählen, da dies die postoperative Versorgung bequemer macht.
JETZT LESEN:  Ist eine Haartransplantation die beste Lösung für Haarausfall?

Die Wahl zwischen den beiden Techniken kann knifflig sein.

Am besten ist es jedoch, sich von einem Arzt professionell beraten zu lassen, der in der Lage sein sollte, unter Berücksichtigung der Menge der ausgefallenen Haare, der Grösse des Ausdünnungsbereichs und der Menge der verfügbaren Spenderhaare die für Sie beste Technik zu bestimmen.

Komplikationen bei der Haartransplantation

Nach Forschungsergebnissen, die in der National Library of Medicine veröffentlicht wurden, sind Haartransplantationen aufgrund idiopathischer oder chirurgischer Ursachen mit postoperativen Komplikationen im Spender- oder Empfängergebiet verbunden. Zu diesen Komplikationen gehören:

  • Blutungen: Obwohl Blutungen selten sind, können sie durch einfachen Druck gestoppt und in der Regel durch zusätzliche Nähte behoben werden.
  • Taubheit: Der Spenderbereich kann bis zu 18 Wochen lang ein vorübergehendes Taubheitsgefühl verspüren, das aber normalerweise nicht störend ist und ohne Schaden abklingen sollte
  • Schluckauf: Etwa 5% der Haartransplantationspatienten haben nach der Operation Schluckauf, der mehrere Stunden anhalten kann.
  • Entzündung: Sie tritt bei nur einer von tausend Personen auf und kann durch den Einsatz von Antibiotika gelöst werden.
  • Auf der Spenderseite kann sich eine Kruste bilden
  • Juckreiz
  • Schwellung der Kopfhaut
  • Laxheit der Kopfhaut, d.h. lose Kopfhaut
  • Haarbüschel, die unnatürlich aussehen

Pflege nach einer Haartransplantation

  • Wir empfehlen Ihnen, alle Anweisungen Ihres Arztes zu befolgen. Befolgen Sie die vorgeschriebenen Richtlinien zur Wundversorgung.
  • Sie sollten nicht zögern, starke Schmerzen, Blutungen oder andere Symptome zu melden.
  • Chirurgen raten Ihnen, sich von anstrengenden Aktivitäten fernzuhalten, die zu einem Blutdruckanstieg führen könnten, der Sie bluten lässt. Aus ähnlichen Gründen kann es auch notwendig sein, bis zu 10 Tage lang auf Sex zu verzichten.

Kosten einer Haartransplantation

Für viele Menschen sind die Kosten einer der wichtigsten Faktoren, die sie bei der Entscheidung für eine Haartransplantation berücksichtigen. Obwohl FUT und FUE eine Haarwiederherstellungsoperation sehr effektiv gemacht haben, sind die Kosten nicht unerheblich. Die Vorbereitung auf Ihre Haartransplantation sollte eine Finanzplanung beinhalten.

haartransplantation kosten und preise

Die gute Nachricht ist jedoch, dass die durchschnittlichen Restaurierungskosten aufgrund des Wettbewerbs erheblich gesunken sind. Die Kosten selbst werden von den folgenden Faktoren beeinflusst:

  • Anzahl der benötigten Grafts: Die Kosten werden stark von der Anzahl der Transplantate beeinflusst, die der Patient benötigt. Die Anzahl der Transplantate selbst wird durch das Ausmaß des Haarausfalls beeinflusst. Mehr Grafts bedeuten mehr Geld und umgekehrt
  • Reputation des Chirurgen: Chirurgen mit ausgezeichnetem Ruf verlangen in der Regel mehr, aber ihr Serviceniveau dürfte hervorragend sein.
  • Standort des Chirurgen: Die Kosten variieren je nach Standort. Chirurgen mit Sitz in Ländern mit hohen Lebenshaltungskosten verlangen in der Regel mehr. Zum Beispiel sind die Kosten für eine Haartransplantation in der Türkei weitaus niedriger als in Deutschland.
  • Chirurgische Technik: FUT und FUE haben unterschiedliche Kosten
  • Die Anzahl der erforderlichen Sitzungen: Während einige Kliniken die Preise für Haartransplantationen auf der Grundlage der Anzahl der Grafts festlegen, berücksichtigen einige die Anzahl der erforderlichen Sitzungen, insbesondere wenn die verwendete Technik FUE ist.
  • Kosten der Nachsorge: Nach der Operation werden Sie wahrscheinlich mit einem speziellen Shampoo oder einem antibakteriellen Mittel versorgt. Diese Mittel können die Kosten der Operation noch weiter in die Höhe treiben.

Wie sich die Anzahl der benötigten Haartransplantationen auf die Kosten auswirkt

Die durchschnittlichen Kosten pro Transplantat liegen zwischen 2 und 5 Euro. Die Anzahl der benötigten Grafts ist in die folgenden Skalen eingeteilt:

 Rahmen        Beschreibung des Haarausfalls Anzahl der Transplantate Preisklasse
Norwood 2 Früh zurückgehender Haaransatz 400-800 800-4000 Euro
Norwood 3 Haarausfall 800-1000 1600-5000 Euro
Norwood 4 Androgenetische Alopezie 1000-1500 2000-7500 Euro

Die meisten Personen werden unter eine der 3 oben genannten Kategorien fallen. Patienten mit schwerer androgenetischer Alopezie in Norwood 7 können jedoch bis zu 7000 Transplantate benötigen, was etwa 35.000 Euro entspricht. Die meisten Kliniken bieten den Patienten jedoch Preisnachlässe an, wodurch die Gesamtkosten drastisch gesenkt werden. Darüber hinaus kann man beispielsweise in der Türkei eine Haartransplantation für den Bruchteil des Preises bekommen. Hier kostet eine FUE im Durchschnitt 2000 Euro.

Kosten der Haarwiederherstellung mit FUT

Wie wir vorhin gesehen haben, erfordert die FUT-Transplantation  weniger Zeit und Geschicklichkeit von Ihrem Arzt. Daher sind die mit dieser Technik verbundenen Kosten geringer. Die meisten Chirurgen berechnen die Preise für FUTs jedoch auf der Grundlage der Anzahl der von Ihnen benötigten Sitzungen. Das liegt daran, dass es oft sehr schwierig ist, die Anzahl der gesunden Transplantate vorherzusagen, die aus jedem Streifen entnommen werden.

Kosten der Haarwiederherstellung mittels FUE

Als fortschrittlichste Haartransplantationstechnik ist die Follicular Unit Extraction im Vergleich zu FUT teurer. Die Kosten berücksichtigen den Ruf des Chirurgen, seine Fähigkeiten und die Arbeit, die für die Entnahme von Transplantaten aus dem Spendergebiet erforderlich ist. Die durchschnittliche FUE-Sitzung kostet zwischen 2000 und 7500 Euro.

Billige Haartransplantationschirurgie

Um die Konkurrenz zu schlagen, wird gerade im Bereich der Haartransplantation ein regelrechter Preiskampf betrieben. So kann man in der Türkei teilweise schon Angebote ab 700 Euro finden.

Gefahren von kostengünstigen Haartransplantationskliniken

Auch wenn es ratsam ist, Recherchen anzustellen und die billigsten Haartransplantationsdienste auf der ganzen Welt herauszufinden, sollten Sie nicht vergessen, dass man oftmals das bekommt, was man ausgibt! Eine billige Haartransplantation kann am Ende doch teuer werden, besonders wenn die verpflanzten Haare bald nach der Operation ausfallen, was weitere Operationen nach sich zieht. In einigen Fällen kann es aufgrund des schlechten Service einiger Kliniken zu ernsthaften Komplikationen kommen.

Die besten Ärzte für eine Haartransplantation

Es gibt eine Reihe von Chirurgen, die sich auf dem Gebiet der Haartransplantation und Chirurgie einen ausgezeichneten Ruf erworben haben. Wenn Sie ernsthaft über eine Haartransplantation nachdenken, sollte es Ihr Ziel sein, den besten verfügbaren Chirurgen zu finden. In diesem Artikel werden wir uns einige von ihnen ansehen:

Dr. Scott F. Alexander – USA

Dr. Alexander wird die Gründung von Biltmore Surgical Hair Restoration zugeschrieben, das seinen Sitz in Phoenix Arizona hat. Er hat einen Bachelor of Science-Abschluss der Brigham Young University und absolvierte eine Facharztausbildung in Allgemeinchirurgie am Mt. Sinai Medical Center in Ohio.

Seine Klinik bietet den Patienten modernste Ausrüstung und neueste Technologie in der FUE. Seine Kosten betragen $4 pro FUT-Transplantat und $8 pro FUE-Transplantat.

Dr. Raghu Reddy- Großbritannien

Dr. Raghu verfügt über mehr als 6 Jahre Erfahrung in der Durchführung von Follicular Unit Extraction an der Restore Hair Clinic in London, England. Er kann, unterstützt von Technikern, bis zu 2500 Grafts pro Tag und 50 follikuläre Einheiten pro Quadratzentimeter durchführen.

Nach einem persönlichen Kampf mit der Kahlheit wurde er zum Studium und zur Praxis der Haarchirurgie inspiriert. Seine Preispolitik richtet sich nach der von seinen Patienten gewünschten Haardichte. Er ist auch Mitglied der British Medical Association, der International Society of Hair Restoration Surgery und der British Association of Hair Restoration Surgery.

JETZT LESEN:  Das beste Shampoo nach einer Haartransplantation: Unsere Top 5!

Dr. John Gillespie- Kanada

Dr. Gillespie führt seit 1976 Haartransplantationen durch. Er führt alle Patientenkonsultationen persönlich und kostenlos durch.

Andere renommierte Haarchirurgen sind:

  • Tykocinski mit Sitz in Brasilien
  • Tejinder Bhatti mit Sitz in Indien
  • Damkerng Pathomvanich mit Sitz in Thailand
  • Bernardino Arocha mit Sitz in Texas, USA
  • Sharon Keene mit Sitz in Arizona, USA

Haartransplantationen von Promis

Auch an Promis nagt der Zahn der Zeit und der ein oder andere bleibt nicht vom Haarausfall verschont. In Hollywood & Co. ist eine Haartransplantation eine bewährte moderne Methode, mit Haarausfall umzugehen.

Im Zeitalter von Smartphones, Digitalkameras und zahlreichen sozialen Plattformen ist es für die Öffentlichkeit einfach, selbst sehr geringfügige Veränderungen des Haaransatzes und der allgemeinen Haarstärke ihres Idols festzustellen. Hier sind einige hochkarätige Persönlichkeiten, die Haartransplantationen durchgeführt haben.

Johnny Depp

Johnny Depp ist ein Hollywood-Star, der in zahlreichen Filmen und Fernsehsendungen mitwirkte, darunter 21 Jumpstreet, Edward mit den Scherenhänden und als Captain Jack Sparrow in der Erfolgsserie „Pirates of the Caribbean“.

Der heute 56-Jährige Johnny Depp ist berühmt für sein dichtes, leicht gewelltes Haar und seinen niedrigen Haaransatz, aber was viele Menschen nicht wissen, ist, dass er nicht immer so ausgesehen hat. Ein Vergleich seiner Fotos, die während der frühen, mittleren und gegenwärtigen Phase seiner Karriere aufgenommen wurden, zeigt auffällige Unterschiede in seinem Haaransatz.

Obwohl er nie öffentlich zugegeben hat, eine Haartransplantation vorgenommen zu haben, verraten seine Bilder alles. Seine Bilder aus den frühen 20er Jahren zeigen einen zurückweichenden Haaransatz.

Wenn man sie mit den aktuellen vergleicht, gibt es einen bemerkenswerten Unterschied, der darauf hindeutet, dass er irgendwann in seiner Karriere eine Haartransplantation gehabt haben könnte. Es wird vermutet, dass Johnny sich einer Operation unterzogen haben muss, die sehr gut verlaufen ist und ihm einen natürlich aussehenden Haaransatz verpasst hat.

Vielleicht bietet er uns den besten Beweis für das Argument, dass Haartransplantationen die Fähigkeit haben, nahezu perfekte, dauerhafte Ergebnisse zu erzielen (gesetzt den Fall, der Haarausfall ist nicht zu extrem oder aggressiv).

Wayne Rooney

Das Ass von Manchester United ist ein weiteres klassisches Beispiel für eine erfolgreiche Haartransplantation. Sie brauchen nur auf die Spieltagsvideos der englischen Premier League-Saison 2010/2011 zurückzugehen, um sich einen kahlen Rooney anzusehen.

Spulen Sie bis 2016 vor, und der Haaransatz und die Haardichte des Spielers haben sich bemerkenswert verändert. Wayne Rooney hat seine Frustration über den Haarausfall noch vor seinem 25. Geburtstag zu Protokoll gegeben. Dank der Harley Street Hair Clinic London ist diese Frustration nun ganz verschwunden.

Obwohl Rooney die Prozedur zwischen 2011 und 2014 dreimal wiederholen musste, scheint nach seinem Auftritt im Jahr 2016 endlich alles für ihn geklappt zu haben. Es wird berichtet, dass er etwa £30000 für den Prozess ausgegeben hat.

Jason Donovan

Der australische Popstar gab der Welt bekannt, dass er nur wenige Monate, nachdem Wayne Rooney selbst sich zu seiner eigenen Haartransplantation geäußert hatte, „einen Rooney“ gemacht hatte. In einem Exklusivinterview mit der Sun schwärmte Jason Donovan davon, dass er von den Ergebnissen des Verfahrens beeindruckt gewesen sei.

Ihr Haar, Ihre Wahl

Am Ende des Tages sind Sie der Einzige, der die endgültige Entscheidung über eine Haartransplantation treffen kann. In diesem Artikel haben wir die Punkte umrissen, die Sie wissen müssen, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

Eine Haartransplantation ist eine dauerhafte Lösung für bereits ausgefallene Haare, kann Sie aber nicht vor zukünftigem Haarausfall bewahren. Obwohl die Kosten einer Haartransplantation immer eine wichtige Überlegung sein sollten, sollten sie nicht der einzige ausschlaggebende Faktor sein.

Am wichtigsten ist, dass Sie daran denken sollten, dass sie nicht bei jedem funktioniert. Die beste Entscheidung kann nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt getroffen werden.

Gibt es noch andere Optionen als eine Haartransplantation?

Neben einer vollwertigen Haartransplantation gibt es noch einige andere Optionen, die Ihnen zur Verfügung stehen. Auch wenn das, was ich jetzt beschreibe, vielleicht nicht so einfach und unkompliziert ist wie ein chirurgischer Eingriff, so ist diese Methode doch 100% natürlich und deutlich kostengünstiger.

Es gibt eine Möglichkeit, ruhende Haarfollikel entlang der Haarlinie zu reaktivieren, und zwar typischerweise etwa einen cm von der Haarlinie entfernt, wo die Follikel noch nicht vollständig abgestorben sind.

Ich habe über die vollständige Methode geschrieben, DHT von der Kopfhaut zu entfernen und neuen Haarwuchs anzuregen, aber hier ist die Zusammenfassung.

Als erstes wird ein Salicylsäure-Peeling durchgeführt. Dadurch wird der Kopfhauttalg entfernt, der den neuen Haarwuchs stoppen kann und DHT enthält. Sie können auch ein Salicylsäureshampoo verwenden, aber ich empfehle stattdessen das Peeling.

Nach dem Peeling verwenden wir einen so genannten Dermaroller. Diese Walze hat winzige Metallspitzen, die in die erste Hautschicht eindringen und die Kollagenproduktion stimulieren.

Dermaroller gegen Haarausfall Vorteile von Microneedling fürs Haar

Die winzigen Stacheln dringen in die äußere Hautschicht ein, was Zellwachstum verursacht und die Kapillaren zur Reparatur der Haut anregt. Dies erhöht die Durchblutung und hilft, die Haarfollikel wieder zu beleben.

Der nächste Schritt ist die Herstellung eines Haarwuchsserums. Dieses Serum enthält eine speziell kreierte Kombination von Haarwuchsinhaltsstoffen wie Emuöl, Sägepalme, Apfelpolyphenole und mehr.

Diese speziellen Inhaltsstoffe sind, wenn sie kombiniert werden, sehr wirkungsvoll bei der Schaffung neuen Haarwuchses.

In Kombination mit den Ernährungs- und Lebensstiländerungen, die ich hier unterrichte, werden Sie tatsächlich in der Lage sein, zumindest einen Teil Ihres Haares neu wachsen zu lassen.

Wenn Sie mit einer Haartransplantation beginnen möchten, müssen Sie traditionell Finasterid in Kombination mit Minoxidil einnehmen, damit der Rest Ihres Haares nicht weiter ausfällt.

Das bedeutet im Wesentlichen, dass Sie diese Medikamente (inklusive möglicher Nebenwirkungen) für den Rest Ihres Lebens einnehmen müssen – nicht gerade eine aufregende Aussicht.

Deshalb empfehle ich jedem, der sich einer Haartransplantation unterziehen möchte, meine natürlichen Techniken anzuwenden, um jeden weiteren Haarausfall sofort zu stoppen.

Botulinumtoxin-Injektionen sind eine weitere aufregende Behandlungsmethode, die den Haarausfall bekämpft, indem sie die Spannung der Kopfhaut verringert. Sie ist billiger, kostet zwischen 400-600 Euro pro Sitzung und ist praktisch nebenwirkungsfrei. Nebenwirkungen sind bei diesem Verfahren sehr selten. Forschungsstudien sind sehr vielversprechend, und die Kliniken beginnen, diese neue Behandlung anzubieten.

Da Ihr Haaransatz nicht mehr zurückgeht, können Sie jetzt eine fundierte Entscheidung darüber treffen, ob Sie verloren gegangene Haare mit transplantierten Haaren auffüllen möchten.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar