Guavenblätter gegen Haarausfall 3 Studien beweisen die Wirksamkeit

Guavenblätter gegen Haarausfall: 3 Studien beweisen die Wirksamkeit

Guavenblätter sind erst vor kurzem auf dem Markt für die Behandlung von Haarausfall in Erscheinung getreten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass mehrere Eigenschaften dieser Blätter mit dem zunehmenden Haarwachstum bei den von Alopezie Betroffenen in Verbindung gebracht wurden. In diesem Beitrag stellen wir Guavenblätter gegen Haarausfall vor und diskutieren die Rolle, die sie beim Haarwachstum spielen können. Dann werden wir die neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse zu diesem Thema aufschlüsseln.

Lassen Sie uns anfangen.

Was sind Guavenblätter?

Die Guave (Psidium guajava) ist eine verbreitete tropische Frucht, die über 20 essbare Stränge hat und sich durch ihr rosafarbenes, fleischiges Fruchtfleisch auszeichnet. Man findet sie in Regionen mit tropischem und subtropischem Klima, wie z.B. Südostasien und Südamerika.

Insbesondere die jungen Blätter der Guave sind reich an einer Unzahl von Vitaminen, Mineralien und Flavonoiden.

Tatsächlich wurde die Pflanze auf ihre zahlreichen gesundheitlichen Vorteile hin untersucht und ihre bioaktiven Eigenschaften als Antioxidans, antimikrobiell, hustenstillend und entzündungshemmend unter anderem nachgewiesen (1).

Sie wurde sogar zur Linderung von Herz-Kreislauf- und Darmerkrankungen, sowie bei Allergien und sogar als Schmerzmediator eingesetzt.

Guavenblätter und Vitamin B

Es ist bekannt, dass Vitamin B, insbesondere B2 und B6, eine wichtige Rolle bei der Entwicklung und Erhaltung von Haut und Haar spielen.

Aber woher wissen wir das?

In dieser Studie wurde Ratten ein Chemotherapeutikum namens Doxorubicin injiziert (2).

Doxorubicin ist ein Chemotherapeutikum, von dem bekannt ist, dass es einen schweren Grad von Haarausfall hervorruft.

Die Forscher verwendeten eine Kombination aus L-Cystein, einer Aminosäure, und Vitamin B6 in unterschiedlichen Dosen bei den betroffenen Ratten, um die Wirksamkeit auf den Haarwuchs zu beurteilen.

Sie fanden heraus, dass die Ratten mit der höchsten Dosis von L-Cystein und Vitamin B6 (1600 + 160 mg/kg Körpergewicht pro Tag) den größten Haarwuchs bewirkten.

Und noch in jüngster Zeit wird immer deutlicher, wie wichtig Vitamin B6 für das Wohlbefinden der Zellen ist.

die geheimwaffe bei haarausfall

Die Guavenblätter, die eine gesunde Vitamin B6-Quelle enthalten, können zur Bildung einer großen Anzahl essentieller Enzyme beitragen, die für den Zellstoffwechsel notwendig sind. Dies fördert letztlich den Prozess der zellulären Entwicklung und Erhaltung des Körpers, auch in den Haarfollikeln.

JETZT LESEN:  Vitamin-B-Komplex gegen Haarausfall: Eine sinnvolle Ergänzung?

Guavenblätter sind auch eine reiche Quelle für Vitamin B2 oder Riboflavin. Dies ist eine gute Nachricht, da Riboflavin für die Energieproduktion und die Immunfunktion von wesentlicher Bedeutung ist (3).

Aber das ist noch nicht alles.

Riboflavin verstoffwechselt auch Fett und Eiweiß, was für gesundes Haar notwendig ist. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass Vitamin B6 ohne Riboflavin nicht in eine für den Körper verwertbare Form umgewandelt werden kann.

Daher ist die Einführung von B2 unerlässlich, damit B6 seinen Nutzen für das Haarwachstum und die Haarpflege entfalten kann.

Darüber hinaus können sowohl Vitamin B2 als auch B6 eine entscheidende Rolle beim Schutz der Zellen vor oxidativem Stress und Schäden durch freie Radikale spielen.

Dies gilt insbesondere für freie Radikale, die eine Folge abiotischer Stressoren oder nicht lebender externer Faktoren wie Umweltverschmutzung und UV-Strahlung sind, wodurch die Zellapoptose (auch als Zelltod bekannt) verringert wird (4).

guavenblätterextrakt wirkt bei haarausfall

Guavenblätter und Entzündung

Entzündungen wurden bei vielen Personen als verantwortlich für den Haarausfall angesehen. Wenn die Kopfhaut durch freie Radikale, DHT und andere schädliche Mikroben geschädigt wird, besteht die natürliche Reaktion des Körpers darin, eine Reihe von Zellaktionen auszulösen, die die Reizung durch die Entzündung beseitigen.

Obwohl dies ein notwendiger Mechanismus zum Schutz des Körpers ist, führt dies leider für die Kopfhaut dazu, dass die Haare vorzeitig ausfallen und sich danach im Wachstum einschränken können.

In diesem Experiment versuchten die Forscher, Guavenblätter zu untersuchen, um ihre Lebensfähigkeit bei der Reduzierung der Entzündung zu bestimmen (5).

Genauer gesagt waren sie daran interessiert, die hemmende Wirkung von Guavenblattextrakten auf einzelne pro-inflammatorische Mediatoren wie Interleukin-6, Tumor-Nekrose-Faktor-a, Stickstoffmonoxid-Synthesizer und andere zu beobachten.

Verschiedene Entzündungsmarker wurden an verschiedenen Tieren und Zellkulturen getestet, um herauszufinden, wo Guavenblätter am wirksamsten sind.

Die Ergebnisse zeigten, dass der Guavenblattextrakt tatsächlich Entzündungs-Biomarker an mehreren Fronten unterdrückte.

So stoppte er beispielsweise bei Mäusen fast 67 Prozent der Todesfälle durch septischen Schock, die durch Lipopolysaccharide, einen wichtigen Entzündungsmarker, ausgelöst wurden (6).

JETZT LESEN:  Regaine Nebenwirkungen: Nebenwirkungen verursacht durch Minoxidil

In den Zellkulturen brachte es mehrere spezifische Entzündungsmarker, darunter Stickstoffmonoxid, COX-2 und Prostaglandin E2, eindrucksvoll zum Erliegen.

Durch die Unterbrechung der Kette biologischer Ereignisse, die zu einer akuten und chronischen Entzündung führt, können Guavenblätter direkt wirken, um Angriffe auf Haarfollikel abzuschwächen.

In dieser Studie zeigte der Guavenblattextrakt Eigenschaften, die dazu beitrugen, den Blutzuckerspiegel nach dem Essen zu senken (7). Dies könnte an sich schon dazu beitragen, den Haarausfall direkt zu reduzieren, da Blutzuckerspiegel und Haarausfall miteinander in Verbindung gebracht wurden.

Guave mit anderen Naturprodukten

Können Guavenblätter gegen Haarausfall zusammen mit anderen Naturprodukten verwendet werden, um bessere Ergebnisse zu erzielen? Schauen wir mal nach!

In dieser speziellen Studie wurde eine kleine Spur Guave zusammen mit anderen Naturprodukten wie Morusrinde, Kalmus, koreanische Engelwurzel, Lakritze und Kiefernnadeln in einer Konzentration vermischt, die in eine Flüssigkeit umgewandelt wurde (8).

Die Mischung wurde dann zehn Monate lang auf 12 menschliche Probanden mit einem täglichen Haarausfall von mehr als 100 Haaren angewendet. Haarmessungen, einschließlich Anzahl, Länge, Dichte und Dicke der Haare wurden nach 30, 40 und 60 Tagen aufgezeichnet.

Die Ergebnisse zeigten, dass das natürliche Pflanzenprodukt, das Guave enthielt, zu einer signifikanten Verringerung des Haarausfalls beitrug.

Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass optimale Ergebnisse ab Tag 40 erzielt wurden und diese bis Tag 60 gleichmäßig anhielten.

guavenblätter haarausfall studie

guavenblätterextrakt studie ergebnis

Der Erfolg kann auf den zunehmenden Blutfluss zu den Follikeln zurückgeführt werden.

Durch die Bereitstellung von mehr Blut ist der Körper in der Lage, mehr essenzielle Nährstoffe zu liefern, um das Haarwachstum zu ermöglichen und schädliche Moleküle zu verringern, die Lymphozyten oder weiße Blutkörperchen dazu veranlassen könnten, die Haarfollikel anzugreifen.

Wie man Guavenblätter zubereitet

Um den vollen Nutzen aus der Guave zu ziehen, nehmen Sie eine Handvoll Guavenblätter und kochen Sie sie in einem Liter Wasser etwa 20 Minuten lang. Danach legen Sie sie bei Raumtemperatur beiseite, bevor Sie das Wasser abseihen und von der Wurzel bis zur Spitze auf das Haar auftragen, wobei Sie darauf achten müssen, die Kopfhaut zu massieren.

JETZT LESEN:  Kollagen für die Haare: Kann es Haarausfall und graue Haare verhindern?

Stellen Sie sicher, dass das Haar frei von jeglichen Produkten oder Chemikalien ist, bevor Sie diese Behandlung durchführen. Eventuelle Reste können bei Raumtemperatur gelagert werden, vorzugsweise vor Sonnenlicht geschützt.

Obwohl die direkte Anwendung auf der Kopfhaut den größten Nutzen bringen kann, ist es auch möglich, den Tee zu konsumieren. Guavenblätter gegen Haarausfall können entweder in loser Form oder in Form von Teebeuteln in örtlichen Lebensmittelgeschäften oder online auf Amazon gefunden werden.

Da es sich um einen natürlichen Tee ohne Chemikalien handelt, sind die negativen Auswirkungen der Guavenblätter sehr gering.

Wenn er jedoch konsumiert wird, sollte er in Verbindung mit bestimmten Medikamenten, insbesondere Herz- und Hyperglykämie-Medikamenten, mit Vorsicht eingenommen werden, da Guavenblätter gegen Haarausfall die Herzfrequenz und den Blutzucker senken.

Ein übermäßiger Verzehr des Tees kann bei bestimmten Personen auch zu Verstopfung führen. Konsultieren Sie immer einen Arzt über medizinische Bedenken, bevor Sie mit dieser Kur beginnen.

Guavenblätter gegen Haarausfall: Schlussfolgerung

Es gibt viele Inhaltsstoffe auf dem Markt, die als Allheilmittel angepriesen werden. Und während Sie vielleicht glauben wollen, dass Guavenblätter (oder irgendein anderer natürlicher Inhaltsstoff) Ihren Haarausfall heilen könnten, werden Sie schwer enttäuscht sein.

Tatsache ist, dass es kein Wundermittel gegen Haarausfall und Glatzenbildung gibt.

Stattdessen müssen Sie sich darauf konzentrieren, die Ursache Ihres Haarausfalls direkt zu behandeln.

Dazu kann eine ärztliche Beratung erforderlich sein, aber auch ein proaktiver Behandlungsansatz, bei dem Sie die Ausdünnung behandeln, lange bevor sie zu einem dauerhaften Problem wird.

Das bedeutet natürlich nicht, dass die Guave nicht eine großartige Ergänzung zu Ihrer derzeitigen Routine ist.

Haben Sie Fragen zu den oben genannten Informationen oder selber schon Erfahrungen mit Guavenblättern gegen Haarausfall gemacht? Bitte zögern Sie nicht, unten einen Kommentar zu hinterlassen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar