DHT und Haarausfall: Diese Vitamine sind die besten DHT-Blocker!

Bevor wir uns mit den besten Vitaminen befassen, die DHT blockieren, sollten Sie sich wahrscheinlich darüber im Klaren sein, dass ein hoher DHT-Spiegel nicht die einzige Ursache für Haarausfall ist.

Tatsächlich ist es noch wichtiger, Haarausfall zu verhindern, und die DHT-Empfindlichkeit zu reduzieren.

Menschen, die unter Haarausfall leiden, haben keine ungewöhnlich hohen DHT-Werte. Es ist nur so, dass ihre Haarfollikel (und die dermale Papille) empfindlicher auf DHT reagieren als diejenigen, die nicht darunter leiden.

Aus diesem Grund habe ich in diese Liste alle Vitamine aufgenommen, die die DHT-Empfindlichkeit verringern und blockieren.

Einige Vitamine wirken direkt, andere fördern die allgemeine Gesundheit, was zu einer geringeren DHT-Empfindlichkeit führen kann. Beides wird jedoch hier erörtert.

Ich habe auch ein paar Mineralien in die Liste aufgenommen, die auch helfen können, DHT zu blockieren.

Niacin – Vitamin B3

Niacin (Vitamin B3) ist ein essentieller Nährstoff, der in einer Vielzahl von Lebensmitteln in großen Mengen vorkommt. Niacin ist bekannt dafür die Durchblutung der Kopfhaut zu steigern und so dem Haarausfall entgegenzuwirken.

niacin gegen haarausfall

Es gibt viele Ursachen für Haarausfall, aber ein wichtiger Faktor für die Gesundheit Ihres Haares ist eine kontinuierliche Durchblutung.

Wenn die Durchblutung eingeschränkt ist, kann dies zu sprödem Haar führen, das leicht bricht. Dies kann auch die Wirkung von DHT verstärken, da kein Blutfluss bedeutet, dass Chemikalien (einschließlich DHT) nicht aus dem Follikel entfernt werden können.

Und wussten Sie, dass Männer mit früher Kahlköpfigkeit (Male-Pattern Baldness, MPB) eine 2,6-mal geringere subkutane Durchblutung haben als ihre gesunden Kollegen ?

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass der Blutfluss entscheidend für die Gesundheit der Haare ist. Und Niacin kann helfen. Wie?

Eine häufige Nebenwirkung der Niacin-Supplementierung ist das Erröten. Dies geschieht, weil Niacin die Blutgefäße erweitert und dadurch die Durchblutung des Gesichts erhöht. Niacin kann sogar die Viskosität des Blutes senken, sodass es leichter durch Ihren Körper fließt!

Weitere Vorteile der Niacin-Supplementierung sind entzündungshemmende Wirkungen (ideal zur Umkehrung der Miniaturisierung der Haarfollikel ) und eine erhöhte Keratinsynthese.

Also, wie können Sie mehr Niacin in Ihre Ernährung aufnehmen? Fügen Sie diese Lebensmittel hinzu:

  • Avocado
  • Sonnenblumenkerne
  • Grüne Erbsen
  • Leber
  • Fisch (einschließlich Fischöle)
  • Pilze

Sie können auch ein tägliches Niacinpräparat einnehmen. Sprechen Sie jedoch am besten vorher mit Ihrem Arzt.

Biotin – Vitamin B7

Biotin, auch als Vitamin H oder Vitamin B7 bekannt, spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel von Lebensmitteln. Es wurde auch gezeigt, dass es ein Hauptbestandteil der Haare, Haut und Nägel ist, da Biotin als Proteinsynthesizer fungiert. Da Keratin das Protein ist, das in den drei genannten Strukturen vorkommt, ist ein ausreichend hoher Biotin-Spiegel sinnvoll.

Sind Sie sich noch nicht sicher, welche Rolle Biotin für die Gesundheit der Haare spielt? Werfen wir einen Blick auf die Auswirkungen von Biotinmangel.

Biotin ist in den Lebensmitteln, die wir essen, in Hülle und Fülle enthalten und kann sogar von einer gesunden Darmflora produziert werden. Und auch wenn Biotinmangel eher selten ist, so haben Forscher die Auswirkungen von Biotinmangel untersucht.

Symptome des Biotinmangels:

  • Spasmische Anfälle;
  • Hypotonie;
  • Ataxie;
  • Brüchige Nägel;
  • Dermatitis; und
  • Haarausfall

Wie können Sie also sicher sein, dass Ihre Ernährung eine angemessene Menge an Biotin enthält?

Hier sind einige biotinhaltige Lebensmittel aufgelistet:

  • Rinderleber;
  • Ei;
  • Lachs (rot);
  • Schweinekotelett;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Süßkartoffel; und
  • Mandeln

Biotin gibt es auch als Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen, auch oftmals in Kombination mit Selen und Zink, die auf die Gesundheit von Haaren, Nägeln und Haut abzielen.

Zink und Selen

Zink und Selen sind zwei Spurenelemente, die häufig und aus gutem Grund gemeinsam diskutiert werden. Sie sind häufig in vielen kosmetischen Formulierungen enthalten (z. B. beim Waschen des Gesichts) und spielen beide eine wichtige Rolle im menschlichen Körper.

zink selen haarausfall

Zink und Selen sind als Antioxidantien im Kampf gegen freie Radikale von entscheidender Bedeutung. Sie schützen die Haut (und andere Organe) vor dem Altern und sorgen dafür, dass viele zelluläre Prozesse ordnungsgemäß funktionieren.

Interessanterweise spielen sowohl Zink als auch Selen beim Verhornungsprozess eine Rolle.

Wie oben ausgeführt, ist Keratin ein Protein. Tatsächlich ist es das Hauptprotein im Haar.

Proteine ​​sind jedoch nicht nur natürlich im Körper vorhanden. Stattdessen müssen sie synthetisiert werden. Dies geschieht durch verschiedene Prozesse, und Proteinsynthesizer wie Zink und Selen tragen dazu bei.

Diese Vitamine müssen nicht täglich eingenommen werden, da ein Überfluss an Zink zu Ausdünnung und Haarausfall führen kann. Sie sollten jedoch mit Ihrem Arzt über Ihren Nährstoffgehalt sprechen. Er kann Ihnen einen Plan an die Hand geben, wenn sich herausstellt, dass Sie einen Zink- oder Selenmangel haben.

Eine bessere Vorgehensweise ist die Einnahme von Lebensmitteln, die reich an diesen Vitaminen sind. Diese schließen ein:

  • Austern
  • Rotes Fleisch
  • Mandeln
  • Kürbissamen
  • Weizenkeime
  • Eigelb
  • Soja-Produkte

Sie können einfach viele dieser Zutaten zu einem köstlichen Smoothie hinzufügen oder eine Knochenbrühe herstellen, die Ihren Hunger und Ihre Ernährungsbedürfnisse stillt.

Magnesium

Als Hauptregler biochemischer Prozesse im Körper, ist Magnesium ein wichtiger Nährstoff. Es wurde auch gezeigt, dass es eine wichtige Rolle für die Gesundheit und das Wachstum der Haare spielt.

Magnesium wird manchmal mit Kalzium in Verbindung gebracht, und dies ist der Grund: Magnesium wird oft verwendet, um den Kalziumgehalt zu regulieren.

Aber Kalzium ist gut für Sie. Warum sollten Sie es einschränken?

Dies liegt daran, dass zu viel freies Kalzium im Körper zu Kalziumablagerungen führen kann. Dies kann bei Menschen mit Haarausfall sogar zu einer Verkalkung der Kopfhaut führen. Wenn es nicht behandelt wird, kann dies zu einer Fibrose des Gewebes führen, was zu einer irreversiblen Kahlheit führt.

Kalzium kommt in vielen Lebensmitteln vor, und es kann sogar sein, dass Sie aus Ihrer eigenen Wasserversorgung eine Überdosierung haben!

Aus diesem Grund empfehle ich, Magnesiumöl täglich auf Ihre Kopfhaut aufzutragen, sei es allein oder gemischt mit ätherischen Ölen (wie Pfefferminze und Rosmarin).

Sie können sogar ein Magnesiumpräparat einnehmen, wenn Sie einen Mangel haben, obwohl es nicht täglich eingenommen werden muss. Sie sollten mit Ihrem Arzt sprechen, wenn Sie einen Mangel vermuten und den besten Behandlungsplan für Sie finden.

Vitamin E

Antioxidantien spielen eine wichtige Rolle im Körper, indem sie von freien Radikalen befreit werden. Dies sind Moleküle, die im Wesentlichen den Körper im Laufe der Zeit zersetzen, da sie Elektronen von umgebenden Molekülen stehlen. Eines der bekanntesten Antioxidantien ist Vitamin E, und hier ist der Grund.

vitamin e haarausfall

Vitamin E ist eigentlich ein generischer Name für eine Gruppe von Verbindungen, die für ihre antioxidativen Eigenschaften bekannt sind. Diese Gruppe kann weiter in zwei unterteilt werden: Tocopherole und Tocotrienole.

Insbesondere Tocotrienole haben sich als vorteilhaft für das Haarwachstum erwiesen, und eine Supplementierung von nur acht Monaten führte zu einer Erhöhung der Haarzahl um 34,5% im untersuchten Bereich!

Vitamin E, insbesondere Tocotrienole, ist in einigen wenigen üblichen Lebensmitteln enthalten. Diese schließen ein:

  • Kokosnuss
  • Weizenkeime
  • Palmöl
  • Reiskleie
  • Olivenöl
  • Mais
  • Sonnenblumenöl

Sie können Vitamin E auch täglich als Nahrungsergänzung einnehmen, aber es ist besser, nach Nahrungsmitteln zu suchen , die viel Vitamin E enthalten. Diese werden vom Körper leichter aufgenommen.

Folsäure – Vitamin B9

Folsäure, auch als Vitamin B9 bekannt, wird häufig mit Schwangerschaftsvitaminen in Verbindung gebracht. Folsäure ist jedoch auch für Männer und nicht schwangere Frauen ein wichtiger Nährstoff.

Folsäure Vitamin B9 haarausfall

Folsäure und Folate werden oft verwechselt, aber Folsäure ist die synthetische (dh in einem Labor hergestellte) Form von Folat. Andererseits kommt Folat natürlich in Lebensmitteln vor und wird vom Körper viel besser aufgenommen. Das heißt jedoch nicht, dass Folsäure nicht verwendet werden kann – sie wird in der Leber methyliert und kann dann im gesamten Körper verwendet werden.

Aber welche Rolle spielen Folat und Folsäure?

Folsäure synthetisiert und repariert DNA (das genetische Material der Zelle) und stellt gleichzeitig sicher, dass es so funktioniert, wie es sollte. Dies ist wichtig für eine Vielzahl von biochemischen Prozessen, einschließlich des Haarwachstums.

Es ist am besten, Lebensmittel mit hohem Vitamin B9-Gehalt zu sich zu nehmen, da der Großteil davon Folat ist (es sei denn, es wurde absichtlich hinzugefügt, dann ist es Folsäure). Lebensmittel, die von Natur aus hohe Mengen an Vitamin B9 enthalten, sind:

  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Leber
  • Spinat
  • Römersalat
  • Spargel
  • Papaya
  • Orangen
  • Grapefruit
  • Erdbeeren
  • Himbeeren
  • Linsen
  • Pintobohnen
  • Kichererbsen
  • Schwarze Bohnen
  • Kidney-Bohnen
  • Grüne Erbsen
  • Grüne Bohnen
  • Sellerie
  • Rüben

HINWEIS! Es ist möglich, dass zu viel Folsäure im Körper vorhanden ist, was das Risiko von kognitiven Störungen erhöhen kann. Wenn Sie den Verdacht haben, an Vitamin B9 Mangel zu leiden, oder wenn Sie mehr über die richtige Dosierung von Nahrungsergänzungsmitteln erfahren möchten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Bhringaraj

Obwohl es sich nicht ausschließlich um ein Vitamin oder ein Mineral handelt, ist dieses Kraut in der ayuverdischen Medizin gut bekannt und hat Anti-Aging- und entzündungshemmende Eigenschaften.

Während diese Eigenschaften allein bei der Behandlung von Haarausfall, einschließlich AGA, vorteilhaft sein können, kann es auch DHT direkt blockieren.

Bhringaraj, bekannt unter den lateinischen Bezeichnungen Eclipta alba und Eclipta prostrata, ist eine Zutat in einem häufig verwendeten chinesischen Medikament zur Behandlung von Haarausfall. Es heißt BeauTop und hat gezeigt, dass es DHT blockiert und die Aktivität der Haarfollikel stimuliert.

Während noch weitere Forschungen durchgeführt werden müssen, insbesondere bei Bhringaraaja allein, können seine anderen Eigenschaften es zu einer vorteilhaften Ergänzung Ihrer derzeitigen Haarpflegeroutine machen. Bhringaraj ist in Pulverform, sowie als Öl und in Kapselformat erhältlich.

Schreibe einen Kommentar