cayennepfeffer gegen haarausfall

Cayennepfeffer gegen Haarausfall: Regt er das Haarwachstum an?

Wenn Sie so wie ich sind, tun Sie fast alles, um Ihren Haarausfall zu stoppen. Und manchmal müssen Sie auch ungewöhnliche Ergänzungen, Kräuter oder Gewürze probieren. So wie Cayennepfeffer. Es wird gemunkelt, dass Cayennepfeffer gegen Haarausfall hilft. Aber gibt es wissenschaftliche Beweise, die diese Gerüchte bestätigen können?

In diesem Artikel werde ich alle wissenschaftlichen Beweise im Zusammenhang mit Cayennepfeffer für Haarausfall überprüfen. Ich werde meine eigenen Erfahrungen teilen und Ihnen zeigen, wie Sie Cayennepfeffer zu Ihrer Ernährung hinzufügen können, um möglicherweise das Haarwachstum zu stimulieren.

Cayennepfeffer wird seit langem zur Bekämpfung von Haarausfall in verschiedenen Formen eingesetzt. Die Pflanze wurde ursprünglich als Gewürz in Mittel- und Südamerika während des 15. Jahrhunderts verwendet und später in Südostasien, Europa und Nordamerika verbreitet.

Es wurde auch für medizinische Zwecke in vielen verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt verwendet, und viele Menschen verlassen sich auch heute noch darauf, um bestimmte Krankheiten zu behandeln.

Es wurde erstmals in der modernen westlichen Medizin von Samuel Thomson im 19. Jahrhundert verwendet. In den letzten Jahren haben viele Menschen begonnen, Cayennepfeffer zur Bekämpfung von Haarausfall zu verwenden, und Wissenschaftler und medizinische Forscher beginnen gerade damit, diese einzigartige Behandlung eingehend zu untersuchen.

Was ist Cayennepfeffer?

Cayennepfeffer gehört zu einer wissenschaftlichen Gruppe von Süß- und Chilischoten. Sein wissenschaftlicher Name ist Capiscum annuum Cayenne. Es gilt als eine gute Quelle für Vitamin A und enthält auch etwas Kalium und Ballaststoffe.

Cayennepfeffer gilt vor allem als Gewürz und wird weltweit in getrockneter Form entweder als Pulver oder als Flocken verwendet. Es ist bekannt für seinen einzigartig würzigen Geschmack und wird oft auch als Zutat in vielen scharfen Saucen verwendet.

Viele Menschen haben bereits über die zahlreichen Vorteile von Cayennepfeffer für Ihre allgemeine Gesundheit gesprochen. Ärzte und Heilpraktiker empfehlen Cayennepfeffer häufig bei einer Vielzahl von gesundheitlichen Problemen, einschließlich Verdauungsproblemen, Erkältung und Grippe, Gelenkschmerzen und Herzproblemen.

Da festgestellt wurde, dass es so viele Heilungsfunktionen des Körpers stimuliert, wird es seit Tausenden von Jahren zur Behandlung von Dingen wie offenen Wunden verwendet.

Dieses Interesse an Cayenne-Pfeffer in der Gesundheitsgemeinschaft führte zu der Neugier, ob es bei der Behandlung von Haarausfall ebenso helfen könnte oder nicht.

Wie Cayennepfeffer Haarausfall bekämpfen kann

Während viele Menschen Cayennepfeffer seit Jahren für eine Vielzahl anderer gesundheitlicher Probleme empfehlen, haben die Menschen ihn erst vor kurzem als Haarwuchsmethode getestet.

Kürzlich wurden Studien durchgeführt, die zeigen, dass Cayennepfeffer tatsächlich die Haarfollikel stimuliert, um das Haarwachstum zu unterstützen.

Stimulierung des Haarwachstums durch Blockierung von Cannabinoid

Wie funktioniert das? Cayennepfeffer enthält einen natürlichen Cannabinoid-Blocker – in der Tat ist es eines der wenigen bekannten natürlichen Elemente, das diesen Blocker enthält, auch bekannt als CB1.

Das Endocannabinoidsystem ist eine Gruppe von Rezeptoren im Körper, die eine Vielzahl von natürlichen Prozessen des Körpers steuern, einschließlich Appetit, Schmerz und vieler anderer Faktoren, weshalb Cayennepfeffer insgesamt so gut für den Körper ist. Wissenschaftler haben jedoch kürzlich festgestellt, dass das Endocannabinoid-System auch einen Einfluss auf den Haarausfall hat.

Wenn diese Rezeptorgruppe Cannabinoide erhält, die aus verschiedenen Quellen stammen können (einschließlich Marihuana, aber auch aus vielen anderen Pflanzen, Arzneimitteln und chemischen Verbindungen, die wir möglicherweise einnehmen), können diese Rezeptoren das Haarwachstum stoppen. Dies hat sich insbesondere dann als zutreffend erwiesen, wenn sich der Körper in Zeiten hoher Belastung befindet.

Da Cayennepfeffer Cannabinoide blockiert und verhindert, dass sie diese Rezeptoren erreichen, kann er Haarausfall verhindern und bekämpfen. Cayennepfeffer kann besonders hilfreich sein, wenn Sie wissen, dass Sie durch Stress Haarausfall haben.

Da Cannabinoide in Marihuana vorkommen, ist es besonders wichtig, sich von Produkten fernzuhalten, die THC enthalten, wenn Sie sich Gedanken über Haarausfall machen.

Cayennepfeffer enthält auch Capsaicin. Capsaicin-Cremes und Nahrungsergänzungsmittel werden von vielen Ärzten und Kräuterexperten verschrieben, um verschiedene Formen von Schmerzen zu bekämpfen.

Capsaicin stimuliert zuerst die Haut und die Schmerzrezeptoren, weshalb viele Chilipulver etwas schmerzhaft oder reizend sind, wenn sie auf die Haut aufgetragen werden. Das Capsaicin sendet dann jedoch Signale an die Schmerzrezeptoren des Körpers, um den Schmerz zu lindern.

cayennepfeffer bei haarverlust

Capsaicin als Haarwuchsstimulans

Da Capsaicin ein so starkes Stimulans ist, ist es auch sehr wirksam bei der Behandlung von Haarausfall. Studien, die von der Nagoya City University in Japan durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass Patienten mit Alopezie sehr gut auf Cayennepfeffer-Behandlungen ansprachen.

Dies liegt daran, dass Capsaicin bestimmte Rezeptoren unter der Haut aktiviert, die Peptide produzieren, die die Produktion von Insulin-ähnlichem Wachstumsfaktor I erhöhen. Dies ist eine sehr wichtige Komponente bei der Schaffung von Haaren im Körper, sodass Patienten, die Cayennepfeffer-Behandlungen anwenden, mit der Zeit eine Zunahme des Haarwuchses in den angewendeten Bereichen sehen.

Cayennepfeffer effektiv für Ihr Haar nutzen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Cayennepfeffer zur Behandlung von Haarausfall zu verwenden. Viele davon sind relativ neu und wurden noch nicht durch wissenschaftliche Forschung getestet. Daher ist es sehr wichtig, einen kleinen Test durchzuführen, um zu sehen, wie Ihr Körper reagiert, bevor Sie eine vollständige Behandlung durchführen.

Eine der häufigsten Methoden zur Behandlung von Haarausfall mit Cayennepfeffer ist die Herstellung einer eigenen Haarmaske oder eines eigenen Haaröls. Dies kann man sehr einfach zu Hause machen und es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Rezepten, die Sie je nach den Zutaten, die Sie haben, verwenden können, die wir später in diesem Artikel diskutieren werden.

Es gibt auch einige Unternehmen, die Cremes und Feuchtigkeitscremes mit Cayennepfeffer anbieten, die Sie gegen Haarausfall verwenden können. Es gibt auch einige Haarzusatztabletten, die Capsaicin enthalten.

Cayennepfeffer + Eisen

Viele Forscher und Ärzte empfehlen außerdem, ein Eisenpräparat einzunehmen, während Sie Ihren Haarausfall mit Cayennepfeffer behandeln. Eisen wirkt sich für viele Menschen sehr positiv auf das Haarwachstum aus. Zusammen mit Cayennepfeffer kann es einen bemerkenswerten Unterschied in der Stärke und Dicke des Haares hervorrufen.

Mögliche Nebenwirkungen von Cayennepfeffer

Beim Testen einer neuen Behandlung auf Haarwuchs ist es sehr wichtig, vorsichtig zu sein und mögliche Nebenwirkungen zu berücksichtigen.

Obwohl Cayenne-Pfeffer viele Vorteile für diejenigen hat, die das Haarwachstum steigern möchten, kann er auch schädlich sein, wenn er nicht richtig angewendet wird. Machen Sie ein oder zwei Tage vor der vollständigen Behandlung einen Patch-Test für eine Cayennepfeffer-Haarbehandlung auf einem kleinen Stück Haut.

Auf diese Weise erhalten Sie eine Vorstellung davon, wie Ihre Haut auf den Inhaltsstoff reagiert.

Hier sind einige der häufigsten Nebenwirkungen der topischen Anwendung von Cayennepfeffer.

  • Hautreizungen – Da Cayennepfeffer ein Stimulans für die Haut ist, kann es manchmal zu Hautreizungen kommen. Dies gilt insbesondere bei empfindlicher Haut. Beginnen Sie mit kleineren Mengen Ihrer topischen Behandlung und arbeiten Sie mit höheren Dosen, um sicher zu sehen, wie viel Ihre Haut verträgt, da die Verträglichkeit bei allen Menschen unterschiedlich ist.
  • Brennen und Entzündung – Dies ist eine weitere häufige Nebenwirkung bei der Anwendung von Cayennepfeffer-Behandlungen. Wenden Sie in diesem Fall einen kühlen Eisbeutel auf den betroffenen Bereich an.
  • Juckreiz – Manche Menschen fühlen nach einer Cayennepfeffer-Behandlung möglicherweise Juckreiz oder Trockenheit. Wenn Ihnen dies passiert und es nicht schnell verschwindet, verwenden Sie eine unparfümierte, sanfte Feuchtigkeitscreme, um dieses Problem zu bekämpfen.
  • Laufende Nase – Wenn Sie mäßig bis hoch dosierten Cayenne-Pfeffer verwenden, kann dies zu einer laufenden Nase, Rachenreizungen oder anderen allergieartigen Symptomen führen. Reduzieren Sie die Verwendung, bis diese Symptome verschwunden sind, und stellen Sie sicher, dass Sie in Zukunft kleinere Dosen verwenden.

Cayennepfeffer anbauen

Sie können Cayenne-Pfeffer kaufen, um ihn für Ihre Haarwuchs-Behandlungen zu Hause zu verwenden. Sie erhalten jedoch eine frischere Zutat, wenn Sie ihn zu Hause anbauen.

Der Anbau von Cayennepfeffer zu Hause ist für die meisten Menschen relativ einfach, je nachdem, wo Sie leben. Zu Beginn benötigen Sie Blumenerde, die Sie in einen Behälter geben und wässern sollten. Lassen Sie das Wasser einen ganzen Tag abtropfen, bevor Sie pflanzen.

Dann müssen Sie Ihre Samen ungefähr einen Viertel Zoll unter die Oberfläche des Bodens pflanzen. Stellen Sie sicher, dass die Samen gleichmäßig verteilt sind und dass zwischen ihnen mindestens 1 cm Platz ist, um zu wachsen.

Stellen Sie dann Ihre Pflanze unter ein Fenster, das viel starkes Sonnenlicht erhält. Die Pflanze gedeiht bei durchschnittlich 24 Grad Celsius am besten. Sie sollten sie entweder im Sommer pflanzen oder Ihren Platz auf ungefähr dieser Temperatur halten.

Haarbehandlungs-Rezepte

Wenn Sie daran interessiert sind, Haarausfall zu Hause mit Cayennepfeffer zu behandeln, gibt es einige gängige Rezepte, die Sie verwenden können.

  • Cayennepfeffer und Honigmaske – Mischen Sie vier Esslöffel Honig mit einem Esslöffel gemahlenem Cayennepfeffer. Tragen Sie die Maske feucht auf Ihr Haar oder Ihre Kopfhaut auf und wickeln Sie sie anschließend mit Zellophan und einem Handtuch ein. Lassen Sie die Maske höchstens vierzig Minuten einwirken.
  • Nährende Cayennepfeffer-Maske – Mischen Sie einen Esslöffel Cayennepfeffer-Pulver mit einem Esslöffel Olivenöl, 20 Gramm Brandy, einem Eigelb und zwei Teelöffeln Zitronensaft. Lassen Sie die Mischung eine halbe Stunde ruhen, bevor Sie sie verwenden. Tragen Sie sie dann mit den Händen auf die Kopfhaut auf und lassen Sie sie eine weitere halbe Stunde ruhen.
  • Kokos- Cayenne-Öl – Mischen Sie zwei Esslöffel gemahlenen Cayennepfeffer, eine halbe Tasse Kokosöl und eine halbe Tasse Olivenöl und lassen Sie das Öl ungefähr zwei Wochen ruhen, damit es sich auf natürliche Weise mischen kann. Eine weitere halbe Tasse Olivenöl hinzugeben und vor dem Haarewaschen verwenden.

Die Anwendung von Cayennepfeffer geschieht auf eigene Gefahr!

Wenn Sie besonders empfindliche Haut haben, ist es wahrscheinlich am besten, die topische Anwendung vollständig zu vermeiden. Sie können die Mischung aber auch auf einem kleinen Hautfleck, z. B. auf der Innenseite Ihres Handgelenks, testen, um Ihre Reaktion zu beurteilen.

Fazit

Die anregenden Eigenschaften von Cayennepfeffer machen es zu einer vielversprechenden Behandlung für das Haarwachstum. Insbesondere das Vorhandensein von Capsaicin und natürlichen Cannabinoid-Blockern macht diesen Inhaltsstoff sehr effektiv bei der Bekämpfung von Haarausfall.

Cayennepfeffer ist auch äußerst gesund als Teil Ihrer Ernährung im Allgemeinen und ein gesundes Leben kann dazu beitragen, das Risiko von Haarausfall zu verringern.

Haben Sie auch schon Erfahrungen mit Cayennepfeffer gegen Haarausfall gemacht? Lassen Sie uns dies wissen!

Dieser Artikel wurde von Dr. Michael Schneider auf fachliche Korrektheit überprüft.

Schreibe einen Kommentar