Salicylsäure Shampoo Gut für die Haare, Kopfhaut und Schuppen

Salicylsäure Shampoo: Gut für die Haare, Kopfhaut und Schuppen

Egal, ob Sie unter Schuppen oder Talgansammlungen leiden oder ob Sie nur darum kämpfen, die Gesundheit Ihrer Kopfhaut in Schach zu halten, sollten Sie die Verwendung von Salicylsäure Shampoo in Betracht ziehen. Es hat sich gezeigt, dass Salicylsäure solche Kopfhautbeschwerden an der Quelle wirksam behandelt, und es ist sogar bis zu 14 Tage nach der Anwendung wirksam! In diesem Artikel werde ich Ihnen einen tieferen Einblick in die Salicylsäure und ihre Vorteile geben und Ihnen dann ein einfaches, aus vier Komponenten bestehendes Salicylsäure Shampoo zeigen, das Sie selbst herstellen können.

Zuerst erfahren Sie, was Salicylsäure ist und welche Kopfhauterkrankungen damit behandelt werden können.

Zweitens werde ich mich mit der Forschung über die Verwendung von Salicylsäure befassen. Dazu gehört auch ein Blick auf eine Studie, die Salicylsäure mit dem Nizoral-Shampoo verglichen hat (wobei Salicylsäure als klarer Sieger hervorging).

Drittens werden Sie das Salicylsäure-Shampoo-Rezept kennen lernen, das ich denjenigen empfehle, die an Schuppen oder exzessiven Ansammlungen von Talg etc. auf der Kopfhaut leiden.

Und schließlich zeige ich Ihnen, wie Sie das eigentliche Grundproblem beheben können, das überhaupt erst eine Ablagerung auf der Kopfhaut verursacht, so dass Sie nie wieder an die Verwendung von Salicylsäure denken müssen.

Was ist Salicylsäure?

Salicylsäure ist eine Phenolsäure, die ursprünglich aus der Rinde der weißen Weide gewonnen wird, aber von Natur aus in einer Vielzahl von Lebensmitteln wie Brombeeren, Aprikosen, Walnüssen und Erdnüssen vorkommt.

Diese Säure enthält keratolytische Eigenschaften, d.h. sie entfernt eine übermäßige Ablagerung von abgestorbenen Hautzellen (auch Schuppen genannt), wenn diese sich entwickeln.

Diese Ablagerung ist bei Personen mit Schuppen und seborrhoischer Dermatitis häufig, und sie wird auch bei Personen mit Kopfhaut-Psoriasis und Ekzemen beobachtet.

Daher ist Salicylsäure eine vorteilhafte Verbindung bei der Behandlung von Schuppen und anderen schuppigen Kopfhauterkrankungen und sollte in Betracht gezogen werden, wenn Sie nach einer natürlichen Lösung für Juckreiz, Schuppenbildung und allgemeine Reizungen suchen.

Wie wirkt das Salicylsäure Shampoo?

Salicylsäure ist, wie oben beschrieben, eine Phenolsäure. Genauer gesagt handelt es sich jedoch um eine Beta-Hydroxysäure. Um zu verstehen, wie Salicylsäure funktioniert, müssen Sie zunächst die Struktur der Säure verstehen.

Als Beta-Hydroxysäure hat die Salicylsäure eine chemische Formel, die die Hydroxygruppe von der Säuregruppe mit zwei Kohlenstoffmolekülen trennt.

Wenn Sie kein Wissenschaftler sind, bedeutet das vielleicht nicht viel für Sie. Es bedeutet jedoch eine Menge, wenn es um die Wechselwirkung mit Ihrer Haut geht.

Die beiden Kohlenstoffmoleküle haben einen großen Einfluss auf die Wirksamkeit dieser Verbindung.

Die doppelte Trennung zwischen der Hydroxygruppe und der Säuregruppe macht die Verbindung öllöslicher.

Das bedeutet, dass sie leichter in die Poren eindringen kann als eine Alphahydroxysäure (wobei die Hydroxygruppe und die Säuregruppe nur durch ein Kohlenstoffmolekül getrennt sind), da sie sich – bis zu einem gewissen Grad – in Öl lösen kann.

Was bedeutet dies für diejenigen, die unter Schuppen und anderen derartigen Kopfhautbeschwerden leiden?

Ein Salicylsäure-Shampoo kann Schuppen wirksam entfernen und gleichzeitig die Kopfhaut sanft reinigen.

JETZT LESEN:  Alternativen zur Haartransplantation: Welche Optionen gibt es?

Das liegt daran, dass es leicht in die Poren eindringen kann. Darüber hinaus kann diese Verbindung verstopfte Haarfollikel behandeln, was unerlässlich ist, wenn Sie eine gesunde Kopfhaut mit reichlich Haarwuchs wünschen.

die geheimwaffe bei haarausfall

Kann Salicylsäure Haarausfall bekämpfen?

Haarausfall hat eine Reihe von Ursachen – einschließlich genetischer Veranlagung, Stress, Krankheit und Medikamente.

Auch wenn Salicylsäure nicht alle Arten von Haarausfall bekämpfen kann, so kann sie doch sicherlich zu einer gesünderen Kopfhaut beitragen, die ein solider Anfang für jeden ist, der sein Haar wachsen lassen möchte.

Um die Frage vollständig zu beantworten, wollen wir uns nun ansehen, wie Salicylsäure wirkt.

Salicylsäure entfernt die oberste Hautschicht, zusätzlich zu der natürlichen Ansammlung von Talg, abgestorbenen Hautzellen und abgestorbenen Haaren.

Bei Personen, die an einer Kopfhauterkrankung wie Schuppen oder Kopfhaut-Psoriasis leiden, kann Salicylsäure die Ablagerungen von Schuppen (die zum Haarausfall beitragen) sanft entfernen und die Haarfollikel mit einer sauberen Umgebung versorgen.

Selbst für Personen mit männlicher Kahlköpfigkeit bietet Salicylsäure eine vielversprechende Behandlungsmethode.

Der Grund dafür ist, dass der von der Kopfhaut entfernte Talg DHT enthält, die Hauptursache der androgenetischen Alopezie (AGA).

Wenn DHT von der Kopfhaut entfernt wird, besteht ein geringeres Risiko der Haarminiaturisierung und damit des Haarausfalls.

Kann Salicylsäure also Haarausfall bekämpfen? In einigen Fällen ja.

Salicylsäure ist eine hervorragende Methode zur direkten Bekämpfung des Haarausfalls bei Personen mit Schuppen, seborrhoischer Dermatitis, Kopfhaut-Psoriasis und ähnlichen Erkrankungen, die zu einer übermäßigen Ansammlung von Haut führen.

Bei Personen mit AGA kann es auch indirekt angewendet werden, indem es DHT-Ablagerungen von der Kopfhaut entfernt und verhindert, dass es die Haarfollikel weiter schädigt.

Was sagt die Forschung über Salicylsäure?

Da Salicylsäure ein so breites Spektrum von Hautkrankheiten behandelt – von Akne über Schuppen bis hin zu Ringelflechte und mehr – ist es kein Wunder, dass sie der Grundstoff für eine so große Zahl von Kosmetikprodukten ist.

Glücklicherweise eignet sich die Popularität dieser Verbindung für einige hilfreiche wissenschaftliche Untersuchungen. Schauen wir uns das mal an.

Im Jahr 2002 wurde eine Forschungsstudie durchgeführt, die die Verwendung eines Salicylsäure-Shampoos mit dem Nizoral-Shampoo verglich.

Während der gesamten Studie wurde deutlich, dass beide Shampoos sowohl Schuppen als auch seborrhoische Dermatitis wirksam behandeln, indem sie Schuppen und Ablagerungen reduzieren.

Doch am Ende der Studie – und sogar noch 14 Tage danach! – konnte nur die Salicylsäure-Kombination bei Patienten mit seborrhoischer Dermatitis Juckreiz und Irritationen reduzieren.

Eine andere Studie, die 2009 von französischen Forschern durchgeführt wurde, verglich die Wirksamkeit von Salicylsäure in zwei verschiedenen Kombinationen.

Die erste Kombination war Salicylsäure (1,3%) + Lipohydroxysäure (0,1%), und die zweite Kombination war Salicylsäure (3%) + Ciclopiroxolamin (1,5%) und Menthol.

Beide Kombinationen verringerten die Symptome bei Personen mit leichter bis mäßiger seborrhoischer Dermatitis, einschließlich Schuppenbildung, Rötung, Juckreiz, Unwohlsein und Trockenheit.

Die Kombination mit Lipohydroxysäure (Gruppe I) zeigte zwar bessere Ergebnisse, aber die Unterschiede waren nicht signifikant.

kopfhaut symptome vergleich

Und wie Sie aus der Grafik unten sehen können, erreichte Gruppe 1 (die dunklen Balken) einen höheren Prozentsatz verbesserter Patienten bei den 5 Hauptkriterien für den Erfolg:

  • Trockenheit
  • Hautbeschwerden (unangenehme Empfindungen in der Kopfhaut)
  • Pruritus (Juckreiz)
  • Erythem (Rötung der Haut)
  • Skala (weißer Aufbau)

kopfhaut symptome tabelle

Gibt es Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Verwendung von Salicylsäure?

Wie bei jeder Verbindung – natürlich oder nicht – ist es möglich, eine allergische Reaktion oder eine unerwünschte Reaktion zu erleben.

JETZT LESEN:  Was passiert, wenn man Finasterid absetzt? Fallen die Haare wieder aus?

Daher ist es wichtig, das Produkt vor der Anwendung auf der Kopfhaut an einem kleinen Stück Haut zu testen. Darüber hinaus sollten Sie alle Verdünnungs- und Dosierungsempfehlungen befolgen.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, konsultieren Sie vor der Anwendung Ihren Arzt.

Die häufigste Nebenwirkung ist eine Hautreizung (Rötung, Juckreiz und Brennen), und die Anwendung von Salicylsäure sollte sofort eingestellt werden, wenn dies auftritt.

Darüber hinaus sollten Sie die Einnahme stoppen und sofort einen Arzt aufsuchen, wenn Sie unter Anzeichen einer Analphylaxe (einer schweren allergischen Reaktion) leiden, einschließlich Nesselsucht, Atem- und/oder Schluckbeschwerden, Schwellungen von Mund, Zunge, Lippen oder Augen oder Übelkeit/Erbrechen.

Marken, Verfügbarkeit und Kosten

Es gibt eine Vielzahl von rezeptfreien Shampoos, die Salicylsäure enthalten, von denen die meisten auf die Bekämpfung von Schuppen und anderen derartigen Kopfhautproblemen abzielen.

Zu einigen beliebten Marken gehören folgende Salicylsäure Shampoos:

1. La Roche-Posay „Kerium Intensiv Shampoo“, hier für ca. 16 Euro kaufen
2. Vichy „Ultra-Sensitiv Shampoo“, hier für ca. 14 Euro kaufen
3. L’Oréal Professionnel „Serie Expert Volumetry Shampoo“, hier für ca. 22 Euro kaufen
4. Stieproxal „Anti-Schuppen-Shampoo“, hier für ca. 10 Euro kaufen

Sie alle verwenden Salicylsäure als Hauptbestandteil und behaupten, dass sie alle die Kopfhaut säubern und Juckreiz und Schuppenbildung reduzieren.

Die Kosten für solche Shampoos variieren je nach Marke und Einzelhändler.

Wie man ein DIY-Salicylsäure-Shampoo herstellt

Obwohl rezeptfreie Produkte eine einfache Ergänzung zu Ihrer Haarpflegeroutine darstellen können, enthalten sie auch verschiedene Chemikalien, die Ihre Kopfhaut weiter schädigen und zu Haarausfall führen können.

Deshalb empfehle ich Ihnen, Ihr eigenes Salicylsäure Shampoo zu Hause herzustellen.

Hausgemachte Shampoos sind einfach herzustellen, und die meisten Inhaltsstoffe können Sie in Ihrem Lebensmittelgeschäft oder in der Apotheke kaufen.

Ganz zu schweigen davon, dass Sie bei der Herstellung Ihrer eigenen Shampoos genau wissen, was in Ihrem Shampoo enthalten ist und daher auch genau wissen, was auf Ihrer Kopfhaut kommt.

Was Sie brauchen

Herstellung

  • Kombinieren Sie Wasser und flüssige Kastilienseife und rühren Sie, bis Sie eine Seifenlösung erhalten. Als nächstes fügen Sie den Extrakt aus der Weidenrinde und das Teebaumöl hinzu und rühren Sie, bis Sie eine glatte Lösung erhalten.
  • Vor jedem Gebrauch gut mischen.
  • Zum Auftragen in die Handfläche geben und in das nasse Haar und die Kopfhaut einmassieren. Lassen Sie die Lösung tief in Ihre Kopfhaut einwirken und achten Sie besonders auf die störenden Stellen der Kopfhaut.
  • Lassen Sie die Lösung 2-3 Minuten einwirken und spülen Sie sie dann gründlich mit lauwarmem Wasser aus.

Vorteile fürs Haar

Dieses Salicylsäure Shampoo ist eine ausgezeichnete Ergänzung Ihrer Haarpflege, da es die Ablagerung von abgestorbener Haut, Talg und schädlichen Chemikalien wie DHT behandelt und verhindert.

In dieser Rezeptur wirkt der Extrakt aus Weidenrinde als Quelle für Salicylsäure. Sie können jedoch auch mit anderen Quellen (wie z.B. Aspirin) experimentieren oder Salicylsäure (3%ige Lösung) direkt selbst verwenden.

Teebaumöl kann helfen, Pilzinfektionen auf der Kopfhaut zu reduzieren.

Das Teebaumöl verleiht der Behandlung und Vorbeugung eine zusätzliche Note, da es häufig zur Behandlung von Pilzinfektionen (der Quelle von Schuppen und seborrhoischer Dermatitis) verwendet wird.

Wie man Salicylsäure Shampoo wirksam anwendet

Wenn es darum geht, Ergebnisse zu erzielen, ist die Verwendung der richtigen Produkte nur die halbe Miete. Die andere Hälfte besteht in der richtigen Anwendung, also lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie Sie Salicylsäure Shampoo am effektivsten verwenden können.

JETZT LESEN:  Minoxidil und Finasterid: Welches Mittel wirkt besser bei Haarausfall?

Zunächst empfehle ich Ihnen, dieses Shampoo zweimal pro Woche zu verwenden. Wenn Sie es zu oft verwenden, kann zu viel Öl von Ihrer Kopfhaut entfernt werden. Natürliche Öle sind gesund und können sogar zu einem gesunden Haarwachstum beitragen, wenn sie in Schach gehalten werden.

Eine zu geringe Anwendung kann jedoch auch zu einer ungesunden Ansammlung von Talg, Schuppen und abgestorbener Haut führen.

Zwei Mal pro Woche scheint ein guter Mittelweg zu sein, aber Sie können gerne experimentieren und sehen, wie sich die Anwendung mehr oder weniger oft auf Ihre Kopfhaut und Ihr Haar auswirkt. Sollten Sie schnell fettendes Haar haben oder generell jemand sein, der sich täglich die Haare wäscht, dann sollten Sie die Nutzung einer Wildschweinborstenbürste zur Haarpflege in Betracht ziehen. Bei richtiger Anwendung werden Sie Ihr Haar viel weniger waschen müssen.

Zweitens ist es wichtig, dass Sie dieses Shampoo konsequent verwenden. Es reicht nicht aus, das Shampoo-Rezept ein- oder zweimal auszuprobieren und festzustellen, dass es unwirksam ist.

Positive und wahrnehmbare Veränderungen können einige Zeit dauern, bis sie auftreten. Solange das Shampoo Ihnen keine Beschwerden bereitet oder Ihre Symptome nicht verschlimmert, empfehle ich Ihnen, dieses Shampoo mindestens sechs Wochen lang zweimal pro Woche zu verwenden.

Das gibt Ihnen genügend Zeit, um wirklich zu entscheiden, ob es die richtige Behandlungsmethode für Sie ist.

Die Behandlung des wahren Problems

Wenn Sie eine Ansammlung von abgestorbenen Hautzellen, Talg etc. auf Ihrer Kopfhaut haben, dann kann die Verwendung eines Shampoos wie Salicylsäure helfen…

Auf kurze Sicht!

Das zugrunde liegende Problem haben Sie jedoch noch nicht gelöst.

Die Beseitigung einer Talgansammlung kann Ihrem Haar helfen, aber Ihr Körper wird weiterhin die Abfallprodukte produzieren, die diese Ablagerungen überhaupt erst verursachen.

Der Weg, das Problem an der Ursache zu beheben, besteht darin, das zu ändern, was in Ihren Körper gelangt.

Letztendlich kommt jeder „Schleim“, der auf der Kopfhaut landet, durch die Haut aus Ihrem Körper.

Wenn das Innere Ihres Körpers nicht sauber ist, wird auch Ihre Haut nicht sauber sein.

Ich kann hier nicht allzu sehr ins Detail gehen, aber ich möchte Ihnen ein paar schnelle Punkte geben, die Ihnen helfen, das Problem zu beheben, damit keine weiteren oder zumindest weniger Ablagerungen entstehen.

Letztlich wollen Sie nicht für den Rest Ihres Lebens Salicylsäure auf Ihrer Kopfhaut verwenden, weil sie durch das Entfernen der natürlichen Öle Schaden anrichtet.

Vermeiden Sie zunächst diese Nahrungsmittel:

  • Pasteurisierte Milchprodukte
  • Frittierte Lebensmittel
  • Hochverarbeitetes Fleisch

Essen Sie mehr davon:

  • Gemüse
  • Rohe Lebensmittel
  • Kräutertees
  • Unverarbeitete Lebensmittel

Schlussfolgerung

Wenn Sie nach einer billigen und wirksamen Behandlung gegen Haarausfall suchen, dann probieren Sie es mit Salicylsäure. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass diese natürlich vorkommende Verbindung Schuppen und seborrhoische Dermatitis behandelt und gleichzeitig überschüssiges Fett, abgestorbene Hautzellen und DHT entfernt. Haben Sie schon Erfahrungen mit einem Salicylsäure Shampoo gemacht? Hinterlassen Sie gern einen Kommentar!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar