Zweite Haartransplantation Ab wann ist eine Haarverdichtung möglich

Zweite Haartransplantation: Ab wann ist eine Haarverdichtung möglich?

Viele Männer die sich einer Haartransplantation unterziehen, werden früher oder später zu dem Punkt gelangen, an dem sie über eine zweite Haartransplantation nachdenken. Sei es aus dem Grund, dass der Haarausfall weiter fortgeschritten ist oder weil sie mit dem Resultat und der Dichtigkeit der ersten Haartransplantation noch nicht zufrieden sind. Viele fragen sich auch, ob sie überhaupt eine zweite Haartransplantation machen können. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle lautet die Antwort: Ja, Sie können eine zweite Haartransplantation durchführen lassen.

Der Eingriff kann tatsächlich mehrmals wiederholt werden – im Durchschnitt sind 2-4 Operationen möglich.

Die Anzahl hängt jedoch von der Qualität des Spenderbereichs und der Anzahl der bei jedem Eingriff entnommenen Haare ab.

In diesem Beitrag werden wir uns ansehen, wann ein zweiter Eingriff erforderlich ist, wie viel Zeit man zwischen den Sitzungen warten muss und wie sich wiederholte Eingriffe auf das Spendergebiet auswirken.

Wann benötigen Sie eine zweite Haartransplantation?

Bei einer Haartransplantation können in einem Eingriff bis zu 6000 Haare sicher entnommen werden.

Diese Anzahl stellt sicher, dass die entnommenen Grafts nicht zu viel Zeit ausserhalb des Körpers verbringen.

Darüber hinaus hält sie die Menge der notwendigen Medikamente in sicheren Grenzen und ermöglicht einen höheren Patientenkomfort während des Eingriffs.

Abhängig vom Schweregrad des Haarausfalls kann es sein, dass eine Haartransplantation nicht ausreichend ist. In solchen Fällen muss der Eingriff wiederholt werden, um die gewünschte Dichte zu erreichen.

JETZT LESEN:  10 Dinge, die Du vor einer Haartransplantation beachten solltest!

Eine zweite Haartransplantation kann auch Jahre nach der ersten Sitzung notwendig sein, wenn der Haarausfall weiter fortschreitet.

Obwohl der Haarausfall zum Teil erblich bedingt ist, gibt es eine Vielzahl von Faktoren, die ihn beeinflussen können.

Unter anderem ein hormonelles Ungleichgewicht, Stress, bestimmte Medikamente und unser Lebensstil können den Haarausfallprozess beeinflussen.

die geheimwaffe bei haarausfall

Während es Fälle gibt, in denen der Haarausfall langsam und allmählich voranschreitet, gibt es andere, in denen der Haarausfall eher periodisch auftritt.

Da Haarausfall ziemlich unvorhersehbar ist, streben die Chirurgen danach, mit der aktuellen Sitzung das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und gleichzeitig den Spenderbereich für mögliche Behandlungen in der Zukunft zu erhalten.

Wie lange sollten Sie warten, bevor Sie eine zweite Haartransplantation vornehmen lassen?

Das Ergebnis einer einzelnen Haartransplantation kann jahrelang anhalten, bevor der natürliche Haarausfallprozess wieder einsetzt. So können 3 bis 5 bis 10 Jahre vergehen, bevor eine zweite Haartransplantation notwendig wird.

Aufgrund des Schweregrades des Haarausfalls oder der fortgesetzten Ausdünnung kann jedoch schon früher eine Nachbehandlung erforderlich sein.

In diesen Fällen empfehlen die Ärzte in der Regel eine Wartezeit von etwa 12 Monaten zwischen den Sitzungen.

Die beiden Hauptfaktoren, die die genaue Länge des Zeitraums beeinflussen, sind

Das Empfängergebiet

Nach der Operation brauchen die transplantierten Haare 12-15 Monate, bis sie auswachsen.

Daher ist es am besten, mindestens ein Jahr zu warten, wenn Sie planen, die Dichte im gleichen Bereich zu erhöhen, oder wenn Sie einen Abschnitt behandeln wollen, der in den zuvor implantierten Bereich hineinreicht.

Dies ermöglicht es dem Chirurgen erstens, die zuvor implantierten Haare zu sehen und stellt sicher, dass sie die noch auszuwachsenden Haare nicht beschädigen.

JETZT LESEN:  Haartransplantation Risiken: Was sind die Risiken einer Haartransplantation?

Zweitens kann der Chirurg auf diese Weise auch das Gesamtbild berücksichtigen und die Verteilung besser planen. Die empfohlene Wartezeit könnte kürzer sein, wenn die zweite Operation einen anderen Bereich der Kopfhaut behandeln soll.

Der Haarausfall

Wenn der Haarausfall nach der Operation wieder eingesetzt hat, müssen Sie warten, bis er wieder aufhört.

Dies hilft, die optimale Verteilung der Haare während der zweiten Operation zu finden, was langfristig zu besseren Ergebnissen führt.

Wie wirken sich die wiederholten Operationen auf das Spendergebiet aus?

Die Anzahl der Haare, die wir transplantieren können – und die Anzahl der Operationen, die wir durchführen können – variiert.

Die Optionen werden immer von der Dichte und Grösse des Spendergebiets bestimmt.

In jedem Fall hat das Spenderareal eine bestimmte Grenze, aus dem eine endliche Anzahl Haare entnommen werden kann.

Jede Haartransplantation senkt die Anzahl der Haare in der Spenderzone und damit deren Dichte.

Dies ist einer der Hauptgründe, warum Sie Ihren Chirurgen und die Haartransplantationsmethode sorgfältig auswählen müssen. Höhere Erfolgsraten bedeuten nicht nur, dass die verpflanzten Haare in höherer Anzahl auswachsen. Es bedeutet auch, dass weniger entnommene Haare „verschwendet“ werden.

Mit der richtigen Technik in den richtigen Händen kann eine „Zerpflücken“ des Spenderbereichs vermieden werden, und die Ärzte entnehmen nur so viele Haare, wie für ein gutes Ergebnis unbedingt notwendig sind.

Bei einer guten Haartransplantationsklinik wachsen mit Hilfe der FUE-Methode rund 95% der transplantierten Haare.

Natürlich ist auch die richtige Nachbehandlung entscheidend, um diese Erfolgsrate zu erreichen.

Eine der besten Eigenschaften des FUE-Systems ist, dass es keine sichtbaren Narben hinterlässt.

Die verbleibenden winzigen Punkte haben einen Durchmesser von weniger als 1 mm, so dass selbst kurze Haare eine gute Abdeckung bieten.

JETZT LESEN:  DHI-Haartransplantation Methode: Vorteile, Nachteile & Kosten im Detail

Darüber hinaus werden die Haare bei jeder Operation gleichmäßig aus der gesamten Fläche des Spenderbereichs entnommen.

Anschließend haben die Haare am Hinterkopf und an den Seiten eine geringere Dichte – aber das Aussehen ist natürlich, und es gibt keine Flecken.

Schlussfolgerung

Die Haartransplantationschirurgie bietet eine dauerhafte Lösung für dünner werdendes Haar.

In den meisten Fällen ist das Erreichen oder Beibehalten des guten Ergebnisses jedoch ein Prozess. Und als solcher kann im Laufe der Jahre eine zweite Haartransplantation erforderlich werden.

Die Anzahl der Haare, die für wiederholte Eingriffe zur Verfügung stehen, und die Zeit, die man zwischen zwei Sitzungen warten muss, sind sehr unterschiedlich.

Neben dem Ergebnis der vorherigen Transplantation(en) und dem Gebiet, das wir implantieren möchten, ist es wichtig, zu berücksichtigen, ob der Haarausfall bereits im Gange ist.

Aufgrund der Art des Haarausfalls ist es schwierig, vorherzusagen, wie viele Operationen in Zukunft erforderlich sein werden.

Dennoch kann die Haartransplantation innerhalb der Grenzen des Spendergebiets 2-4 Mal im Leben wiederholt werden.

Es ist von entscheidender Bedeutung, die vorliegende Haarverpflanzungsoperation immer so durchzuführen, dass das beste Ergebnis im aktuellen Zustand erzielt wird und gleichzeitig das Spendergebiet so weit wie möglich erhalten bleibt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar