Ist Salzwasser gut für die Haare oder verursacht es Haarausfall

Ist Salzwasser gut für die Haare oder verursacht es Haarausfall?

Es ist Sommer und viele Leute fahren zum Urlaub ans Meer. Und jedes Jahr ploppt die Frage auf: Ist Salzwasser gut für die Haare oder verursacht es Haarausfall? Diese Frage wollen wir heute klären.

Es wurde eine Studie durchgeführt, um die Wirkung von Salzwasser auf Patienten mit atopischem Ekzem und Dermatitis-Syndrom zu bestimmen. Bei beiden handelt es sich um ernsthafte Hauterkrankungen, die eine juckende, gerötete und manchmal geschwollene Haut, einschließlich der Kopfhaut, verursachen.

Der Juckreiz kann zu Haarausfall führen, insbesondere durch anhaltendes Kratzen der Kopfhaut durch die Betroffenen.

Insgesamt 33 Patienten mit einem Durchschnittsalter von 26 Jahren wurden vor der Studie Haartests unterzogen, bei denen ein Ungleichgewicht an essentiellen Mineralien festgestellt wurde.

Nachdem sie sechs Monate lang Salzwasser getrunken hatten, war der Gehalt an essentiellen Mineralien, darunter Kalium und Selen, deutlich erhöht. Gleichzeitig wurde durch das Trinken von Salzwasser der Gehalt an Quecksilber und Blei, die als gefährlich gelten, signifikant reduziert.

Am Ende der Studie hatten 27 der 33 Patienten eine Verbesserung der Symptome dieser Erkrankungen.

Es stellte sich heraus, dass Meerwasser tatsächlich sehr gut für Ihr Haar ist. Mehrere andere Studien und Experten scheinen diesen Standpunkt zu unterstützen.

Die allgemeinen Vorteile von Salzwasser

Wie die Ergebnisse der obigen Studie nahelegen, hat Salzwasser eine hohe Konzentration an Mineralien und Vitaminen, was es therapeutisch macht. Es enthält Kalium und Selen, die für den Haarwuchs besonders wichtig sind.

JETZT LESEN:  Haarausfall durch Mütze tragen: Kopfbedeckung schuld an lichtem Haar?

Diese Mineralien werden von der Haut und der Kopfhaut absorbiert und bewirken eine antibiotische Wirkung, die häufige Kopfhautprobleme wie Ekzeme und Psoriasis lindern kann.

Salzwasser spült auch Elemente, die schädlich für Ihr Haar sind, wie Quecksilber, heraus. Weitere Vorteile von Salzwasser:

die geheimwaffe bei haarausfall

  • Meerwasser/Salzwasser ist ein natürliches Shampoo. Wenn Sie eine fettige Kopfhaut haben, kann Meerwasser Ihnen helfen, diese schweren Öle zu entfernen. Meerwasser absorbiert überschüssige Öle, die sich auf Ihren Strähnen befinden, und macht sie geschmeidig.
  • Es wirkt wie ein Peeling für Ihre Kopfhaut. Indem Sie die gesamte Feuchtigkeit Ihrer Kopfhaut, die das Pilzwachstum fördert, aufsaugen, halten Sie Schuppen wahrscheinlich fern.

meersalz ist gut für die haare

Warum es für Sie besser sein könnte, den Strand zu besuchen als Ihren Lieblingspool

Meerwasser wird entsalzt, bevor es in Ihr Haus oder Ihren Pool gepumpt wird. Während der Entsalzung werden dem Meerwasser Chlor und Kalk hinzugefügt, um schädliche Bakterien abzutöten.

Die zunehmende Verschmutzung des Meerwassers hat nur dazu geführt, dass die Mengen an Chemikalien, die dem Meerwasser während der Entsalzung zugesetzt werden, zugenommen haben.

Diese Chemikalien, insbesondere Chlor, sind jedoch möglicherweise nicht gut für Ihr Haar, vor allem, wenn sie in großen Mengen dem Wasser zugesetzt werden.

Experten zufolge kann eine Anhäufung von Chlor an der Öffnung des Haarfollikels zum Abbrechen der Haare führen, gefolgt von einer Beschichtung der Kopfhaut, wodurch das Wachstum neuer Haare blockiert wird.

Aktives Chlor im Haar kann auch dazu führen, dass sich das Haar im nassen Zustand klebrig und im trockenen Zustand strohig anfühlt.

Daher möchten Sie vielleicht die Menge des in Ihrem Pool verwendeten Chlors regulieren, aber denken Sie daran, dass Sie die Wasseraufbereitung in privaten Einrichtungen nicht kontrollieren können.

Am besten ist somit ein Besuch am Strand. Es ist unwahrscheinlich, dass Meerwasser mit viel Chlor verunreinigt ist, ganz zu schweigen von seinen anderen Vorteilen, die wir oben beschrieben haben.

JETZT LESEN:  Wildschweinborstenbürste gegen Haarausfall: Meine Erfahrungen

Trotz höherer Anfangskosten benutzen manche Menschen Salzwasserbecken gegenüber Chlorbecken, weil das Salzwasser viel besser für Ihre Haut und Haare ist als Chlor.

Was ist, wenn Sie keinen Zugang zum Meer haben?

Nun, nicht jeder von uns lebt in der Nähe von der Ost- oder Nordsee und kann so oft zum Strand gehen, wie er möchte.

Glücklicherweise können Sie den maximalen Nutzen aus Salzwasser ziehen, während Sie sich in Ihrem eigenen Wohnzimmer entspannen!

Sie müssen auch beim nächsten Strandbesuch kein Meerwasser mit nach Hause nehmen. Und so geht’s:

Hausgemachtes Salzrezept für Ihr Haar

Inhaltsstoffe:

Herstellung:

  • Gießen Sie die beiden Teile der Kastilienseife in einen Behälter.
  • Fügen Sie die drei Teile Meersalz hinzu.
  • Mischen Sie die Mischung gründlich.
  • Waschen Sie Ihr Haar etwa 15 Minuten lang mit der Mischung.
  • Mit kaltem Wasser spülen, um alle Rückstände zu entfernen

Alternativ können Sie Meersalz verwenden, ohne es mit einem handelsüblichen Shampoo zu mischen, und trotzdem das Beste aus dem Meersalz herausholen. Und so geht’s:

  • Erwärmen Sie etwas Wasser in einer Pfanne.
  • Geben Sie drei Esslöffel Meersalz in das Wasser.
  • Sobald die Lösung auf normale Temperatur abgekühlt ist, spülen Sie Ihre Kopfhaut damit aus und massieren Sie 6-8 Minuten lang.
  • Spülen Sie nun Ihr Haar gründlich mit kaltem Wasser aus.

Diese hausgemachten Rezepte können abgestorbene Hautzellen von Ihrem Haar sowie alte Produktablagerungen und Schmutz entfernen.

Achten Sie jedoch darauf, Ihre Haare nicht öfter als einmal im Monat mit diesen selbstgemachten Lösungen zu waschen, da zu viel Waschen, besonders bei grobem Material (in diesem Fall Meersalz), Ihre Haarfollikel zu freiliegend und locker an der Basis hinterlassen kann.

JETZT LESEN:  Geheimratsecken, was tun? Mit diesen 3 Tipps Geheimratsecken loswerden!

Vorsichtsmaßnahmen

Wenn Sie Ihr Haar zu lange mit Salzwasser sättigen, kann dies nachteilig sein. Dadurch kann Ihre Kopfhaut zu trocken und das Haar spröde werden.

Experten raten daher, Ihr Haar mit einer Feuchtigkeitscreme oder Tiefenspülung zu behandeln, bevor Sie ins Wasser gehen. Wenn Sie nach Hause kommen, waschen Sie Ihr Haar unbedingt mit Shampoo.

Sie sollten auch auch Meerwasser/Salzwasser vermeiden, wenn Sie unter eine der folgenden Kategorien fallen:

  • Wenn Sie eine Keratin-Haarglättungsbehandlung erhalten haben. Salzwasser kann die Wirksamkeit der Behandlung verringern und Sie dazu zwingen, das Ganze noch einmal zu wiederholen.
  • Wenn Sie Haarverlängerungen haben, arbeiten Meersalz und Extensions möglicherweise nicht zusammen.

Salzwasser gut für die Haare: Zusammenfassung

Also, ist Salzwasser gut für die Haare? Diese Frage kann definitiv mit JA beantwortet werden. Die Vorteile des Salzwassers überwiegen eindeutig die Nachteile. Mit ein wenig Vorsicht sollte es keinen Grund geben, warum Sie sich nicht auf Ihren nächsten Strandbesuch freuen sollten.


Einkaufsliste

Im Folgenden finden Sie die oben im Artikel erwähnten Produkte zur Herstellung einer Salzanwendung für Ihr Haar. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen, es fallen keine Extrakosten für Sie an, Sie unterstützen jedoch mit einem Kauf über meinen Link meine Recherchen und diesen Blog.

Flüssige Kastilienseife von The Soapery: https://amzn.to/2z4neA6

Flüssige Kastilienseife von Naissance: https://amzn.to/3d9uHN6

Azafran Meersalz aus Portugal: https://amzn.to/3dE1WrO

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar