Ist eine Haartransplantation die beste Lösung für Haarausfall

Ist eine Haartransplantation die beste Lösung für Haarausfall?

Wenn die meisten Menschen die Worte „Haartransplantation“ hören, kommt ihnen ein bestimmtes Bild in den Sinn: gefälschte, „stecknadelkopfgroße“ Haare, die offensichtlich das Ergebnis eines kosmetischen Eingriffs und nicht eines natürlichen Haaransatzes sind. Leider haben Haartransplantationen einen schlechten Ruf. Das liegt an den alten „Haarpfropfen“-Verfahren der 1980er Jahre, bei denen Haare in Pfropfen aus mehreren Follikeln verpflanzt wurden und eine ungewöhnliche, unnatürlich aussehende Haarlinie schufen. Die Realität ist, dass die heutige Haartransplantationstechnologie es Ihnen ermöglicht, Ihr Haar voller zu machen und einen zurückweichenden Haaransatz aufzufüllen, ohne dass der falsche, puppenartike Look älterer Behandlungen entsteht.

Haartransplantationen sind jedoch keine Wunderbehandlungen, und es gibt immer noch potenzielle Nachteile, die Sie kennen sollten.

In diesem Leitfaden erläutern wir, wie moderne Haartransplantationen funktionieren und wie sie zum Auffüllen Ihres Haaransatzes und zur Umkehrung der Auswirkungen der männlichen Glatzenbildung eingesetzt werden können. Wir gehen auch auf die Nachteile der Haartransplantation ein und erklären, wie sich einige der Einschränkungen des Verfahrens auf Sie auswirken könnten.

Wenn Sie eine Haartransplantation in Betracht ziehen, können Ihnen die unten stehenden Informationen dabei helfen, eine fundierte und sichere Entscheidung darüber zu treffen, ob das Verfahren für Sie die richtige Option ist.

Was genau ist eine Haartransplantation?

Eine Haartransplantation ist ein kosmetisches Verfahren, bei dem Haare von einem bestimmten Teil Ihrer Kopfhaut (der so genannten „Spenderstelle“ oder „Donor“) entnommen und auf einen anderen Teil Ihrer Kopfhaut verpflanzt werden.

Kurz gesagt, eine Haartransplantation bedeutet, dass Haare aus Bereichen Ihrer Kopfhaut entnommen werden, die nicht von der männlichen Kahlköpfigkeit betroffen sind, und in Bereiche verschoben werden, die bereits kahl oder stark ausgedünnt sind.

Haartransplantationen funktionieren, weil nicht alle Haare auf Ihrem Kopf von DHT, dem primären Hormon, das Haarausfall verursacht, betroffen sind. Indem DHT-resistente Haare von der Rückseite und den Seiten Ihres Kopfes nach vorne verschoben werden, kann ein Haartransplantationschirurg Ihnen möglicherweise Ihr volles Haar zurückgeben.

Ursprünglich wurden bei der Haartransplantation Haare mit Hilfe von „Plugs“, d.h. Gruppen von mehreren Haarfollikeln in Clustern, entfernt und verpflanzt.

die geheimwaffe bei haarausfall

JETZT LESEN:  Bin ich für eine Haartransplantation geeignet? Jetzt den Test machen!

Obwohl Haarpfropfen als Mittel zum Auffüllen einer zurückweichenden Haarlinie dienten, sahen sie in der Regel unnatürlich aus, da die Haartransplantationen in getrennten Bereichen gruppiert waren, manchmal mit einer auffälligen Lücke zwischen den einzelnen „Pfropfen“.

Heute sind Haartransplantationen viel ausgeklügelter. Chirurgen können Haare mit der FUE- oder FUT-Methode (die wir etwas weiter unten auf dieser Seite erläutern werden) entnehmen und in Gruppen von ein bis drei Haaren transplantieren, wodurch eine Haarlinie geschaffen wird, die natürlich aussieht und sich natürlich anfühlt.

Aus ästhetischer Sicht sieht eine Haartransplantation, die von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird, wie eine natürliche Haarlinie aus und fühlt sich auch so an, vorausgesetzt, Sie haben genügend Spenderhaare zur Verfügung und die Fähigkeit, Haare an den Bereichen Ihrer Kopfhaut wachsen zu lassen, die diese benötigen.

FUE vs FUT: Was ist der Unterschied?

Die Follicular Unit Extraction (FUE) und die Follicular Unit Transplantation (FUT) sind zwei beliebte Methoden der chirurgischen Haarwiederherstellung.

Jede Methode führt zu einem ähnlichen Ergebnis, wenn auch mit einigen Unterschieden. Bei der FUE werden mit Hilfe eines medizinischen Geräts kleine „Einheiten“ von ein bis vier Haaren aus der Kopfhaut entnommen. Diese Haare werden dann auf den oberen Teil des Kopfes transplantiert, um einen Haaransatz wiederherzustellen oder eine zusätzliche Dicke zu erzielen.

Der Vorteil der FUE besteht darin, dass sie keine große Narbe hinterlässt. Stattdessen entstehen Hunderte von winzigen Narben, die nach der Heilung viel weniger sichtbar sind, insbesondere bei Menschen mit hellem Haar, die eine traditionelle „Streifen“-Haartransplantationsnarbe möglicherweise nicht vollständig bedecken können.

Bei FUT hingegen wird ein Hautstreifen von der Rückseite der Kopfhaut entfernt. Aus diesem Streifen werden die Haare in Gruppen von ein bis vier Personen entnommen. Nach der Entnahme der Haarfollikel kann der Chirurg die Haare auf die Oberseite der Kopfhaut verpflanzen, um den Haaransatz oder die Krone auszufüllen.

Der Vorteil von FUT besteht darin, dass die transplantierten Haare eine höhere Überlebensrate haben als die mit der FUE-Methode verpflanzten Haare. Der Nachteil der FUT ist jedoch, dass sie eine größere Narbe auf der Rückseite der Kopfhaut erzeugt, die bei einigen kurzen oder rasierten Haarschnitten sichtbar ist.

Abzüglich der Narbenbildung – die nicht sichtbar sein sollte, wenn das Haar auf der Rückseite der Kopfhaut dunkel und dick ist – führen beide Verfahren im Haaransatz und im Scheitelbereich zu den gleichen ästhetischen Ergebnissen.

JETZT LESEN:  Haartransplantation: Methoden, Kosten, Risiken, Kliniken & mehr

Ist eine Haartransplantation eine gute Lösung für Haarausfall?

Wenn Sie einen sich zurückbildenden Haaransatz oder eine Tonsur haben und etwas dagegen tun möchten, kann eine Haartransplantation eine mögliche Abhilfe bieten.

Wenn die Haartransplantation von einem erfahrenen, geschulten Chirurgen durchgeführt wird, kann sie Ihren Haaransatz wiederherstellen und Ihnen das Volumen und die Dicke zurückgeben, die Sie in der Vergangenheit hatten.

Eine Haartransplantation ist jedoch keine Wunderbehandlung, und sie ist nicht unbedingt eine vollständige Heilung der Kahlheit. Es kann auch sein, dass Sie bei einer Haartransplantation keine vollständigen Haare erhalten können, weshalb es wichtig ist, dass Sie realistische Erwartungen an das Verfahren haben.

Bevor Sie eine Haartransplantation in Betracht ziehen, sollten Sie Folgendes wissen:

  • Wenn Ihr Haar genetisch empfindlich auf DHT reagiert, kann es nach einer Haartransplantation weiterhin ausfallen. Dies könnte bedeuten, dass das Haar um die verpflanzten Stellen dünner wird, während das verpflanzte Haar dick und gesund bleibt.
  • Aus diesem Grund empfehlen Ihre Haartransplantationschirurgen möglicherweise die Anwendung von Finasterid (und/oder Minoxidil und anderen Behandlungen zur Vorbeugung von Haarausfall) nach dem Eingriff, um die Rate des weiteren Haarausfalls zu minimieren.
  • Alle Haartransplantationstechniken, einschließlich FUE, erzeugen Narbenbildung. Der einzige Unterschied ist die Größe und Form der Narbe(n). FUT erzeugt eine große Narbe, wohingegen FUE Hunderte von kleinen, verteilten Narben auf der Rückseite Ihrer Kopfhaut erzeugt.
  • Wenn Sie dickes, dunkles Haar auf der Rückseite Ihrer Kopfhaut haben, ist die Narbe von einer Haartransplantation wahrscheinlich völlig unsichtbar. Es lohnt sich jedoch, daran zu denken, dass die Leute sehen werden, ob Sie sich entscheiden, Ihren Kopf in Zukunft zu rasieren.
  • Ein Schlüsselfaktor bei der Entscheidung, wie Ihre Haartransplantation aussehen wird, ist das Geschick und die Erfahrung des Chirurgen. Wenn Sie sich für einen guten Chirurgen entscheiden, werden Sie wahrscheinlich am Ende einen natürlichen, gut aussehenden Haaransatz und eine deutliche Verbesserung Ihres Aussehens haben.
  • Wie bei allen kosmetischen Eingriffen ist es am besten, einen Chirurgen zu wählen, der sich auf die Haarwiederherstellung spezialisiert hat, statt einen allgemeinen plastischen Chirurgen, der eine Vielzahl verschiedener Eingriffe durchführt.
  • Eine Haartransplantation schafft keine neuen Haare. Stattdessen werden Haare, die Sie bereits haben, an einen neuen Ort verlegt. Wenn Sie bereits den grössten Teil Ihrer Haare verloren haben, werden Sie wahrscheinlich nicht in der Lage sein, Ihre ursprüngliche Haarlinie und Haardicke mit einer Transplantation wiederherzustellen.
  • Bei den meisten Männern kann eine Haartransplantation jedoch eine deutliche Verbesserung des Aussehens Ihrer Haare bewirken. Vergewissern Sie sich nur, dass Sie realistische Erwartungen haben, die auf der Menge der Haare basieren, die Ihnen noch zur Verfügung stehen.
JETZT LESEN:  Das beste Shampoo nach einer Haartransplantation: Unsere Top 5!

Sollten Sie sich für eine Haartransplantation entscheiden?

Die Entscheidung für eine Haartransplantation ist eine wichtige Entscheidung, die ausgiebige Recherchen und Geduld erfordert. Wie bei allen medizinischen Verfahren ist es wichtig, dass Sie sich über die Auswirkungen, Kosten und Grenzen des Verfahrens im Klaren sind, bevor Sie fortfahren.

Es ist auch wichtig, dass Sie realistisch einschätzen, was Sie mit einer Haartransplantation erreichen können. Wenn Sie eine vollständige Glatze haben, wird eine Haartransplantation wahrscheinlich eine Verbesserung bewirken, aber sie wird Ihnen keine vollständig volle Kopfbehaarung bringen. Hier wäre ggf. eine Mikrohaarpigmentierung die bessere Wahl.

Wenn Sie jedoch einen leichten bis mittelschweren Haarausfall und viel Spenderhaar haben, kann eine Haartransplantation Ihnen helfen, mehrere Jahre Haarausfall rückgängig zu machen und Ihr Aussehen zu verbessern.

Denken Sie einfach daran, dass eine Haartransplantation den Haarausfall nicht dauerhaft beendet. Sie müssen dennoch einen proaktiven Ansatz zum Schutz und Erhalt Ihrer Haare nach dem Eingriff verfolgen.

Bevor Sie eine Haartransplantation durchführen, schützen Sie Ihr Haar

Eine Haartransplantation kann Ihnen helfen, die Uhr von Jahren des Haarausfalls zurückzudrehen. Der effektivste Weg, sich eine vollere, dickere Kopfbehaarung zu verschaffen, besteht jedoch darin, das Haar gar nicht erst ausfallen zu lassen.

Wenn Sie einen proaktiven Ansatz zur Vorbeugung von Haarausfall verfolgen und Behandlungen wie Finasterid, Minoxidil und andere Produkte zur Vorbeugung von Haarausfall einsetzen, können Sie mehr von Ihrem Haar behalten und brauchen eine Haartransplantation gar nicht erst durchführen lassen bzw. können die Zeit bis zum Eingriff etwas herauszögern.

Dadurch können Sie potenziell Tausende (oder Zehntausende) von Euro einsparen, die Sie normalerweise für eine Haartransplantation ausgeben müssten.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar