Das sind die 5 ersten Anzeichen für beginnenden Haarausfall

Das sind die 5 ersten Anzeichen für beginnenden Haarausfall

Sie sind in Panik aufgrund der Haare in ihrer Dusche und ihrem Kopfkissen? Machen Sie sich noch keine Sorgen. Es ist völlig normal, dass Menschen zwischen 100 und 150 Haare pro Tag verlieren. Wenn Ihr Haar schneller ausfällt und nicht mehr nachwächst, DANN haben Sie ein Problem. Obwohl Haarausfall allein nicht immer auf männlichen Haarausfall hinweist, kann er in Kombination mit anderen Anzeichen von Kahlköpfigkeit auf Haarausfall hindeuten. Da die Behandlung der androgenen Alopezie (Kahlköpfigkeit nach männlichem Muster) erfolgreicher ist, wenn sie in ihrem Frühstadium erkannt wird, sollten Sie diese 5 ersten Anzeichen für beginnenden Haarausfall so schnell wie möglich erkennen.

Achten Sie auf diese frühen Anzeichen einer Glatzenbildung

Im folgenden haben wir die 5 ersten Anzeichen für beginnenden Haarausfall aufgelistet.

1. Der fliehende Haaransatz

Dies ist wahrscheinlich das häufigste Anzeichen für Haarausfall, und da es so allmählich geschieht, ist es leicht zu übersehen. Im Grunde genommen beginnt Ihr Haaransatz weiter und weiter die Stirn hinaufzukriechen, bis er sich praktisch oben auf dem Scheitel befindet. Der beste Weg, um zu erkennen, ob sich Ihr Haaransatz zurückzieht, ist ein Blick auf das Haar um die Schläfen herum, da dies die Bereiche sind, die normalerweise zuerst ausdünnen. Wenn sie weniger dicht als zuvor aussehen und es den Anschein hat, als ob Sie einen V-förmigen Haaransatz zu entwickeln beginnen, beginnt sich Ihr Haaransatz zurückzubilden.

JETZT LESEN:  Vellushaar zu Terminalhaar: Haarfollikel wieder zum Wachstum anregen!

Das Problem mit dem Rückgang des Haaransatzes ist, dass er selten an den Schläfen aufhört. Bei den meisten Männern bildet sich der Haaransatz weiter zurück, bis sie einen M-förmigen Haaransatz mit kahlen Stellen haben, die von jeder Ecke bis in den Scheitel reichen, sowie eine in der Mitte verbliebene Haar-Insel.

2. Ihr Scheitel wird dünner

Wenn Sie Ihr Haar bürsten oder stylen, kann man Ihre Kopfhaut besser sehen als normal? Wenn ja, könnten die Haare auf Ihrem Kopf ausfallen. Haarausfall im Scheitelbereich kann in verschiedenen Bereichen auftreten. Sie können eine kahle Stelle am Scheitelpunkt entwickeln, das Haar könnte gleichmäßig auf dem ganzen Kopf ausfallen, oder es könnte sich mit Ihrem zurückweichenden Haaransatz verbinden und Sie mit dem berüchtigten Haarkranz zurücklassen.

3. Etwas an Ihrem Haar ist anders

Ihr Haar beginnt sich zu verändern, wenn es dünner wird. Plötzlich funktioniert die Art und Weise, wie Sie Ihr Haar früher frisiert haben, einfach nicht mehr so wie früher. Bei einigen Männern kann es sogar vorkommen, dass sie zusätzliche Wellen oder Locken im Haar in der Nähe der Ohren entwickeln, wenn sie beginnen, ihr Haar zu verlieren. Bei anderen könnte es so etwas wie ein Wirbel sein, der sich scheinbar in Luft auflöst, oder ihr Haar ist plötzlich ohne jegliches Volumen. Was auch immer der Fall sein mag, Sie wissen, wie Ihr Haar gestylt werden sollte, und das ist etwas, das sich nicht abrupt ändern wird, außer aus folgenden Gründen: Sie haben ein neues Stylingprodukt ausprobiert, Sie haben Ihr Haar mit Chemikalien entspannt, oder Ihr Haar wird dünner.

JETZT LESEN:  Botox gegen Haarausfall: Neue Methode bringt unglaubliche Ergebnisse!

4. Ihr Haar wächst langsamer

Wenn Ihr Haar nicht mehr so schnell wächst wie früher, könnte das auch ein Zeichen dafür sein, dass Sie sich in einem frühen Stadium der Glatzenbildung befinden. Ein weiteres verräterisches Zeichen ist, wenn sich die Textur Ihres Haares verändert hat, wenn es nachwächst. Dünner werdendes Haar neigt dazu, wuscheliger und schwächer zurückzukommen als gesunde Haarsträhnen.

5. Ausdünnendes Haar im Allgemeinen

Während es üblich ist, mit zunehmendem Alter ein wenig Haar zu verlieren, bedeutet ein starker Volumenunterschied wahrscheinlich, dass Sie sich im Frühstadium der männlichen Kahlköpfigkeit befinden. Achten Sie auf die Dicke Ihres Haares am Scheitel und in der Nähe des Haaransatzes. Wenn einer dieser Bereiche aussieht, als würden sie dünner werden, könnten Sie Ihr Haar verlieren.

Was tun, wenn Sie die frühen Anzeichen einer Glatzenbildung bemerken?

Der Schlüssel zur Verhinderung von Kahlköpfigkeit bei Männern liegt in einem proaktiven Ansatz. Wenn Sie warten, bis Sie den Großteil Ihrer Haare verloren haben, werden Sie wahrscheinlich nicht die Ergebnisse erzielen, die Sie sich wünschen. Leider ist einer der häufigsten Gründe, warum Männer ihren Haarausfall unkontrolliert lassen, Verleugnung.

Anzeichen für beginnenden Haarausfall: Fazit

Männliche Glatzenbildung ist etwas, das Männern jeden Alters passieren kann. Egal, ob Sie in den 40er und 50er Jahren oder in den späten Teenager- bis frühen 20er-Jahren sind, Haarausfall kann jederzeit zuschlagen. Wenn Sie also anfangen, mehr als die übliche Menge an Haar in ihrer Dusche oder auf dem Kissen zu bemerken, oder wenn Ihr Haar nicht mehr ganz so dick ist wie früher, ist es wichtig, dass Sie Maßnahmen ergreifen.

JETZT LESEN:  Akupunktur gegen Haarausfall: Vorteile und Ergebnisse

Es gibt eine Reihe von Behandlungsprogrammen, von denen wissenschaftlich erwiesen ist, dass sie den Haarausfall bei der Mehrheit der Männer verlangsamen. Einige können Ihnen sogar dabei helfen, bereits ausgefallenes Haar teilweise wieder nachwachsen zu lassen! Auch eine Haartransplantation wäre eine Option. Männlicher Haarausfall ist normal, der Einsatz jeglicher Mittel zur Behandlung desselben sollte es also auch sein.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar